Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für den Freitag

Warm mit vereinzelten Niederschlägen

Foto: BGNES

Am 27. Mai wird sonniges Wetter mit vereinzelter schwacher Bewölkung vorherrschen. Am Nachmittag ist in Nordostbulgarien, den Gebirgen Rila und Rhodopen und dem äußersten Westen des Landes mit örtlichen Regenschauern und Gewittern zu rechnen. Die Lufttemperaturen werden in der kommenden Nacht auf Werte zwischen 14°C und 17°C absinken, in Sofia um die 14°C, und am Tage auf 26°C bis 31°C klettern, in Sofia bis 28°C.

An der Schwarzmeerküste wird sonniges bis leicht bewölktes Wetter vorherrschen. In den frühen Morgenstunden sind Nebelbildungen möglich. Am Nachmittag sind im Norden der Küste Regenschauer zu erwarten. Die Quecksilbersäule wird auf maximal 21°C im Norden und bis 25°C im Süden steigen; Wassertemperaturen des Schwarzen Meeres in Küstennähe im Norden bis 17°C und im Süden bis 20°C. Es wird sich ein Seegang bis Stärke 2 einstellen.

In den Gebirgen soll es ebenfalls sonnig bis schwach bewölkt sein. Am Nachmittag sind vereinzelte Niederschläge zu erwarten. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa 22°C betragen und über 2.000 Metern um die 16°C liegen.

Für den Samstag sagen die Meteorologen Regen in West- und Mittelbulgarien vorher.


mehr aus dieser Rubrik…

Null-MwSt. auf Brot und Mehl hat das Parlament endgültig beschlossen

Null Mehrwertsteuer auf Brot und Mehl bis Juli nächsten Jahres – das ist der endgültige Beschluss der Volksversammlung im Rahmen der Aktualisierung des Staatshaushalts. Der Vorschlag, die Mehrwertsteuer auf Öl, Obst und Gemüse von 20 auf 9..

veröffentlicht am 29.06.22 um 15:15

Präsident umreißt bulgarische NATO-Prioritäten

Nachdem sie sich jahrzehntelang auf den Kampf gegen den Terrorismus und die Festigung des Friedens außerhalb ihrer Region konzentriert habe, kehre die NATO nun zu ihrer eigentlichen Mission zurück, der Gewährleistung von Sicherheit und territorialer..

veröffentlicht am 29.06.22 um 13:26

Außenministerium verurteilt Apell russischer Botschaft in Sofia

Das bulgarische Außenministerium erklärte die Aufrufe zur Unterstützung der russischen Truppen für völlig inakzeptabel. Anlass für die Erklärung war ein Apell der russischen Botschaft in Sofia auf Facebook für Spenden für Soldaten, die an der..

veröffentlicht am 29.06.22 um 11:46