Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Human Rights Watch mit schweren Anschuldigungen gegen bulgarische Grenzbeamte

Afghanische Flüchtlinge, die versuchen, nach Bulgarien zu gelangen, werden von bulgarischen Grenzsoldaten geschlagen und beraubt, behauptet die Organisation Human Rights Watch in einem Sonderbericht über die nach dem Völkerrecht illegalen Rückführung von Menschen über die Grenze zwischen November 2021 und April 2022.
14 der Opfer geben an, von bulgarischen Polizisten geschlagen und dann gewaltsam über die Grenze abgeschoben worden zu sein. In 10 der Fälle sollen die Grenzschutzbeamten die Habseligkeiten der Migranten entwendet haben und sie bei winterlichen Temperaturen barfuß nur in Unterwäsche zurückgelassen haben. In keinem der Fälle soll die Polizei den Migranten die Möglichkeit gegeben haben, Asyl zu beantragen, wie es das EU-Recht vorschreibt.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Mittwoch

In der Nacht zum 17. August wird es klar sein und am Tage sonnig . Erst in den Nachmittagsstunden wird sich der Himmel vor allem über den Gebirgen und Ostbulgarien bewölken. Vereinzelt ist mit Regenfällen und in den Gebirgen auch mit Gewittern zu..

veröffentlicht am 16.08.22 um 19:45

Angehörige der verletzten serbischen Kinder trafen sich mit dem Direktor von „Pirogow“

Der Direktor des Notfallkrankenhauses „Pirogow“ in Sofia, Dr. Walentin Dimitrow, traf sich mit den Familien der beiden Jungen, die bei dem Unfall mit einem serbischen Bus am Sonntag in der Nähe von Stara Sagora schwer verletzt wurden, sowie mit der..

veröffentlicht am 16.08.22 um 19:38
Клавиатура

ZIK aktiviert Formular für Auslandsbulgaren

Ab Mitternacht wird auf der Website der Zentralen Wahlkommission (ZIK) die Funktion zum Einreichen eines elektronischen Formulars zur Aufnahme in die Wählerlisten im Ausland für die Parlamentswahlen am 2. Oktober 2022 aktiv sein.   Auf der..

veröffentlicht am 16.08.22 um 18:56