Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Usana-Wiesenfest lockt Naturliebhaber an

Foto: uzanafest.gabrovo.bg

Tolle Erlebnisse inmitten der Natur im Hochsommer verspricht das Öko-Festival in der Gegend Usana bei Gabrowo. Alle, die ein Herz für die Natur haben und sich von ihr inspirieren lassen, können sich auf einen herzlichen Empfang, viel Musik, Kunst, neues Wissen und geteilte Emotionen freuen.


Das „Usana-Wiesenfest“ findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. Juli statt. Es wird von der Gemeinde Gabrowo organisiert und ist Teil der „grünen“ Initiativen, die sich den Naturschutz auf die Fahne geschrieben haben. Das Festival ist eine Plattform für Begegnungen mit grünen Ideen und erfolgreichen Umweltschutzmodellen, Kunstinitiativen und gesunden Produkten.

In der Nähe der Festwiese steht den Gästen ein kostenloses Zeltlager zur Verfügung. Für sie wurde auch eine Öko-Buslinie eingerichtet, die zwischen Busbahnhof in Gabrowo und Usana verkehrt.

Zusammengestellt von Wessela Krastewa

Übersetzung: Rossiza Radulowa

Fotos: uzanafest.gabrovo.bg

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgaren in Gora bewahren ihre Sprache und Kultur, brauchen aber Unterstützung – 2. Teil

Mirian Dauti ist einer der jüngeren Lehrer in der Schule des Dorfes Cërnalevë, das in der historisch-geographischen Region Gora im Nordosten Albaniens liegt, wo die Mehrheit der Bevölkerung bulgarischer Herkunft ist. Mirian erzählte dem Team von „Radio..

veröffentlicht am 25.02.24 um 10:30

Ungewöhnliche Begegnungen mit Vögeln mitten im Winter

Ein Vorbote des Frühlings überraschte die Bewohner des Dorfes Podkrepa. Der erste Storch für dieses Jahr flog unerwartet in das Dorf  in der Region Haskowo, noch bevor die Bewohner die Martenizas aufhängten. Der Storch Dantscho landete in dem..

veröffentlicht am 25.02.24 um 10:05

Zwei Jahre nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine - die Zahl der Entmutigten wächst

Zwei Jahre sind vergangen seit jenem Februarmorgen im Jahr 2022, der das Leben in Europa und darüber hinaus verändert und in vielen Bereichen ein Umdenken in den Beziehungen zwischen der Welt und der Russischen Föderation notwendig gemacht..

aktualisiert am 24.02.24 um 11:31