Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Autobahn zur Türkei wegen Großbrand gesperrt

Foto: BGNES-Archiv

Der Ausnahmezustand im Bezirk Harmanli bleibt wegen der Brände in den Gemeinden Harmanli und Ljubimez, die auf Grund des starken Windes nicht gelöscht werden konnten, in Kraft. Die Mariza-Autobahn wurde gesperrt, um Verkehrsunfälle zu vermeiden, informierte der Gemeindevorsteher Minko Angelow im BNR. 
In der Nähe der Dörfer Momkowo und Waltsche soll das Feuer unter Kontrolle sein. Niedergebrannt sind unbewohnte Häuser. Es wird davon ausgegangen, dass die Ursache für den Brand in der Nähe der Eisenbahnlinie zur Türkei von einem beschädigten Zug ausgegangen ist. 
Die Löscharbeiten bei den Großbränden in der Nähe von Eleschniza und Pastrowo im Bezirk Stara Sagora dauern weiter an.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Freitag

In der Nacht wird es größtenteils klar sein. In den Morgenstunden kann es stellenweise zu vorübergehender Nebelbildung kommen. Die Mindesttemperaturen werden zwischen 12°C und 17°C liegen, in Sofia um die 12°C. Tagsüber wird es überwiegend..

veröffentlicht am 29.09.22 um 19:45

Bulgarien in Gouverneursrat von IAEA gewählt

Bulgarien wurde für den Zeitraum 2022-2024 in den Gouverneursrat der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA)gewählt, teilte das Außenministerium mit. Bulgarien erhielt das Stimmrecht im grundlegenden politischen Gremium, das die wichtigsten Entscheidungen..

veröffentlicht am 29.09.22 um 18:43

Bulgargaz organisiert Ausschreibung für Ferngaslieferung bis Ende 2023

Der staatliche Gasversorger Bulgargaz habe für den späten Abend eine Ausschreibung für die Lieferung von Erdgas für den Zeitraum von November 2022 bis Ende 2023 angekündigt, berichtete Mediapool. Anträge werden für mindestens 3 Mio. MWh über den..

veröffentlicht am 29.09.22 um 17:56