Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Iwo Papasow - Ibrjama mit einer weiteren Auszeichnung von Weltrang

Foto: Facebook / @Ivo Papasov

Der weltberühmte bulgarische Klarinettist Iwo Papasow - Ibrjama hat seine Sammlung um eine weitere Auszeichnung bereichert. Sein unbestreitbares Talent wurde auf dem WOMEX 2022 International World and Electronic Music Festival mit dem Grand Prix gewürdigt. Dieser Preis wird seit 1999 für weltweit herausragende musikalische Leistungen, musikalische Brillanz sowie soziale Relevanz, Wirkung und umfassende Bedeutung verliehen. Iwo Papasow - Ibrjama wurde für seinen unnachahmlichen Stil und seine Gabe geehrt, die Menschen mit seiner außergewöhnlichen Mischung aus Balkan- und Roma-Rhythmen und Elementen aus Jazz und Rockmusik zu begeistern.

Am 23. Oktober wird er zusammen mit seinem Orchester ein Konzert im Stadttheater von Lissabon geben, dessen Gebäude seit 125 Jahren zu den Wahrzeichen der Stadt gehört. Bei der Eröffnung des diesjährigen Festivals der Künste „Apollonia“ in Sosopol hat der Virtuose den Großen Preis „Apollo Toxophoros“ erhalten und mit einem Konzert auf der Bühne des Ferienortes seinen 70. Geburtstag gefeiert.

Zusammengestellt von: Joan Kolev

Übersetzung: Rossiza Radulowa


mehr aus dieser Rubrik…

Jazzabend im Bulgarischen Kulturinstitut in Berlin

Zu Gast im Bulgarischen Kulturinstitut in Berlin ist heute Abend das Duo Assen Dojkin (Klavier) und Wladimir Karparow (Saxophon), die Stücke aus ihren neuen Alben spielen werden. Beide Musiker sind seit Jahrzehnten erfolgreich im Ausland...

veröffentlicht am 24.11.22 um 14:33

„Kate, Kate le, Katerino“ singen die Kinder der Folkloregruppe in Satowtscha

Am 24. November ehrt die orthodoxe Kirche die heilige Märtyrerin Katharina, die im späten 3. bis frühen 4. Jahrhundert gelebt hat und zu den vier großen heiligen Jungfrauen gehört. In der bulgarischen Volkstradition wird die heilige Katharina,..

veröffentlicht am 24.11.22 um 10:37
Gemischter Rundfunkchor

70 Jahre Gemischter Chor des BNR

2022 begann der Gemischte Chor des BNR seine 70. Konzertsaison, die am 23. November mit einem Konzert im Saal des Zentralen Militärklubs in Sofia fortgesetzt wird. Werke von Apostol Nikolaew-Strumski, Stefan Mutaftschiew, Georgi Popow, Alexander..

veröffentlicht am 23.11.22 um 10:01