Sendung auf Deutsch
Размер на шрифта
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

„Grasen im Wasser" im Sofioter Südpark zu sehen

4
Foto: Radio Bulgarien

Der bekannte bulgarische Bildhauer Pavel Koychev hat seiner skulpturalen Komposition „Grasen im Wasser" neues Leben eingehaucht, indem er sie im See des Südparks in der Hauptstadt aufgestellt hat. „Die Idee der Arbeit ist mit der Bibel verbunden. Wir alle brauchen einen Hirten, Christus, weil der Mensch schwach und unsicher ist. Im See spiegeln sich die umliegenden Bäume. Auf diese Weise wird dem Grasen ein Sinn gegeben", erklärt der Autor seine Idee.

Die Arbeit ist emblematisch für Pavel Koychev, der sie 2009 zum ersten Mal  im See in der Nähe des Dorfes Osikoviza bei Prawez präsentiert hat. Die Komposition stand dort ein Jahrzehnt lang.

Die sechs Figuren, ein Hirte und Schafe, die jetzt die Besucher des Südparks in Sofia erfreuen, sind aus Messing, Glas und Stahl und wiegen insgesamt 2.165 Tonnen. Der Hirte, der auch die Hauptfigur ist, erhebt sich vier Meter über dem Wasser.

Übersetzung: Georgetta Janewa

Fotos: Radio Bulgarien


Galerie

mehr aus dieser Rubrik…

Tannenbaumschmuck aus… gebranntem Ton

Es gibt keine genaue Vorschrift, wann mit dem Schmücken des Weihnachtsbaums begonnen werden soll, aber nach einer weit verbreiteten Überzeugung solle das bereits am 6. Dezember, dem Nikolaustag, geschehen. Und natürlich gibt es nichts Schöneres, als..

veröffentlicht am 06.12.22 um 06:10

Geschichte des tschechischen Glasweihnachtsschmucks wird in Sofia und Plowdiw lebendig

Am 6. Dezember wird im Tschechischen Kulturzentrum in Sofia eine Ausstellung von Weihnachtsschmuck aus Glas eröffnet. Die Ausstellung trägt den Titel „Weihnachtsdesign“ und veranschaulicht auf märchenhafte Art die Geschichte der..

veröffentlicht am 04.12.22 um 10:35

Bulgarisches Kino online überall auf der Welt zu sehen

Zum dritten Mal schenkt uns das dem bulgarischen Außenminister unterstellte Staatliche Kulturinstitut ein vorweihnachtliches Kinofest. Bis zum 18. Dezember können sich Kinoliebhaber aus aller Welt über die Plattform „Gledambg“ kostenlos 20..

veröffentlicht am 03.12.22 um 11:45