Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wirtschaftsminister startet Initiative zur Verbesserung des Geschäftsklimas in Bulgarien

Foto: BGNES

Der Minister für Wirtschaft und Industrie, Nikola Stojanow, hat in Bulgarien eine neue Initiative mit ausländischen Unternehmen gestartet, um das Geschäftsumfeld zu verbessern und die Investitionen zu fördern. Mit Vertretern der österreichischen Wirtschaft fand heute das erste einer Reihe von Arbeitstreffen statt. Es wurde mit Unterstützung der Österreichischen Botschaft in Bulgarien organisiert. Der kumulierte Betrag ausländischer Direktinvestitionen in Bulgarien bis Anfang 2022 habe 50 Milliarden Euro überstiegen. Dem Wirtschaftsminister zufolge sei es sehr wichtig, dass solche Treffen regelmäßig stattfinden, da sie eine schnelle und direkte Form der Kommunikation zwischen den ausländischen Unternehmen und dem Ministerium erlauben.
Nach Angaben des Wirtschaftsministers seien fast 10 % der größten ausländischen Investoren in Bulgarien österreichische Unternehmen, die ihre Geschäfte in fast allen Wirtschaftsbereichen entwickeln. Insgesamt 350 österreichische Unternehmen haben bisher 4,6 Milliarden Euro in Bulgarien investiert. Im letzten Jahr seien die bulgarischen Exporte nach Österreich um 36 % gewachsen. Der Warenaustausch belief sich auf fast 1,9 Milliarden Euro, informierte Stojanow.

mehr aus dieser Rubrik…

Dimitar Radew

Zentralbank erhöht Leitzins auf 1,3 Prozent

Der bulgarische Bankensektor ist stabil, der Beitritt des Landes zur Eurozone ist ein makroökonomischer und politischer Katalysato r, den wir nicht verpassen sollten, sagte Dimitar Radew, Präsident der Bulgarischen Nationalbank (BNB) vor den..

veröffentlicht am 01.12.22 um 12:25

Bulgarisch-nordmazedonisches Wirtschaftsforum in Skopje

Anfang Dezember findet in Skopje das bulgarisch-nordmazedonische Wirtschaftsforum statt. Für 2022 wird der bilaterale Handel voraussichtlich 1 Milliarde Euro übersteigen, verglichen mit 747 Millionen Euro 2021. Allein in den ersten 8 Monaten des Jahres..

veröffentlicht am 29.11.22 um 11:50
Schalterhalle der Bulgarischen Nationalbank

Zahl notleidender Schnellkredite wächst

Die Zahl der notleidenden Schnellkredite stieg Ende September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 23,2 Prozent an, weist die Statistik der Bulgarischen Nationalbank BNB aus. Der Gesamtumfang der nicht bedienten Kredite belaufe sich auf 346,4 Millionen..

veröffentlicht am 28.11.22 um 11:55