Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Lukoil könnte versuchen, raffinierte Erdölprodukte aus Bulgarien zu exportieren

Foto: ЕПА/БГНЕС

Die Europäische Kommission führe Gespräche mit der bulgarischen Regierung auf Grund von Befürchtungen, dass Lukoil raffinierte Ölprodukte aus Bulgarien exportieren könnte, teilte ihr Sprecher Daniel Ferri mit: „Tatsächlich genießt Bulgarien aufgrund seiner besonderen geografischen Lage eine Sonderausnahme vom Verbot der Öleinfuhr. Ich habe unsere Position vor einigen Wochen klargestellt und sie hat sich nicht geändert. Heute kann ich hinzufügen, dass wir mit den bulgarischen Behörden in Kontakt stehen und die Gespräche konstruktiv sind“, erklärte Ferri. Es geht um Informationen, denen zufolge die geschäftsführende Regierung Lukoil erlauben wolle, raffinierten Erdölprodukte zu exportieren. Die Übergangsregierung in Bulgarien behauptet, dass dies möglich sei, weil unser Land eine zweijährige Ausnahme vom Verbot der Einfuhr von russischem Öl auf dem Seeweg genieße, das am 5. Dezember in Kraft treten wird. Vor etwa einer Woche hatte die Europäische Kommission wiederholt darauf hingewiesen, dass Bulgarien russisches Öl nicht an Drittländer verkaufen könne. Das Verbot schließe auch verarbeitete Erdölprodukte ein, informiert die BNR-Korrespondentin Angelina Piskowa aus Brüssel.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 60 Neuinfizierte und 2 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 2.577 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 60 neue Covid-19-Fälle registriert, die 2,33 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 28.01.23 um 08:25
Dimitar Berbatow

Schüler präsentieren ihre von Dimitar Berbatow inspirierten Geschäftsideen

Fußballstar Dimitar Berbatow wird die fünfte Ausgabe der Initiative „Wochenende der Ideen“ im „Sofia Tech Park“ eröffnen, kündigten die Organisatoren von „Teanovator“ an.  Am Wochenende werden 500 Gymnasiasten aus dem ganzen Land zusammen mit ihren..

veröffentlicht am 28.01.23 um 07:25

Wettervorhersage für das Wochenende

In der Nacht zum 28. Januar werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen minus 3°C und plus 2°C, in Sofia auf minus 2°C absinken. In Nordbulgarien sind Schneefällen zu erwarten, die im Nordosten besonders intensiv ausfallen werden . In der..

veröffentlicht am 27.01.23 um 19:45