Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Klarheit über Schengen-Beitritt am 8. Dezember erwartet

Foto: BGNES

Die Entscheidung über den Beitritt zu Schengen werde am 8. Dezember getroffen. Bulgarien habe alle Chancen, im Schengen-Raum zu sein, sagte der amtierende Justizminister Krum Sarkow im Interview für BNT. Ein Hindernis sei jedoch die Position der Niederlande, sagte Sarkow und brachte seine Zuversicht zum Ausdruck, dass das Land die richtige Position einnehmen werde, weil es kein praktisches Argument gebe, das dagegen spreche. „Alle Zwischenfälle an der Grenze, einschließlich der tragischen, sollten ein Zeichen für die europäischen Partner sein, einschließlich der Niederlande, dass Bulgarien Opfer für ihre Sicherheit bringe und dass der Beitritt zu Schengen die Sicherheit verbessere und nicht umgekehrt“, unterstrich der Justizminister. "Wenn die Grenzen zu Griechenland und Rumänien passierbarer werden, können wir zusätzliche Kräfte konzentrieren und die Sicherheit der bulgarischen Grenze verstärken", fügte der Minister hinzu.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 60 Neuinfizierte und 2 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 2.577 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 60 neue Covid-19-Fälle registriert, die 2,33 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 28.01.23 um 08:25
Dimitar Berbatow

Schüler präsentieren ihre von Dimitar Berbatow inspirierten Geschäftsideen

Fußballstar Dimitar Berbatow wird die fünfte Ausgabe der Initiative „Wochenende der Ideen“ im „Sofia Tech Park“ eröffnen, kündigten die Organisatoren von „Teanovator“ an.  Am Wochenende werden 500 Gymnasiasten aus dem ganzen Land zusammen mit ihren..

veröffentlicht am 28.01.23 um 07:25

Wettervorhersage für das Wochenende

In der Nacht zum 28. Januar werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen minus 3°C und plus 2°C, in Sofia auf minus 2°C absinken. In Nordbulgarien sind Schneefällen zu erwarten, die im Nordosten besonders intensiv ausfallen werden . In der..

veröffentlicht am 27.01.23 um 19:45