Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Wetteraussichten für Donnerstag, den 31. August

Foto: Rette Strandscha

In der Nacht zu Donnerstag wird es in der Osthälfte des Landes stellenweise noch regnen. Am Tage wird es überwiegend sonnig sein. Am Nachmittag kommt es vor allem in den Gebirgsregionen zu kurzzeitigen, zeitweise heftigen Regenfällen und Gewittern. Es gibt weiterhin Bedingungen für Hagel. Die Höchsttemperaturen werden zwischen 27°C und 32°C sein, in Sofia - 27°C. 
An der Schwarzmeerküste scheint am Vormittag die Sonne. Am Nachmittag kommen Regenwolken auf. Gegen Abend wird es vielerorts regnen und gewittern. Die Temperaturen der Luft werden zwischen 28°C und 31°C betragen, des Meerwassers in Küstennähe 26°C-28°C. Der Wellengang wird von der Stärke 2-3 sein.
In den Gebirgen wird es bewölkt sein mit kurzzeitigen Regen- und Gewitterschauern, teilweise mit Hagel. In der Region des Zentralen Balkangebirges wird es zeitweise heftig regnen. Der Wind weht mäßig bis stark aus westlicher Richtung. Die maximale Temperatur in einer Höhe von 1.200 m wird etwa 21 °C betragen, in 2.000 m Höhe 14 °C.

mehr aus dieser Rubrik…

Kornelia Ninowa

Skandal im Parlament wegen Einwanderern

Heftige Debatten im Plenum verursachten die von der BSP vorgelegten Informationen über 23 Migranten, die am 8. Februar dieses Jahres per Charter von München nach Sofia zurückgeschickt wurden. Die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa fragte Außenminister..

veröffentlicht am 01.03.24 um 14:00

Es wurde noch keine Entscheidung über die Lagerung von Atommüll getroffen

Die Technologie für die langfristige Lagerung von Atommüll wird auf europäischer Ebene diskutiert. Während der parlamentarischen Kontrolle wies Premierminister Nikolaj Denkow darauf hin, dass unser Land mit anderen Ländern über mögliche Optionen..

veröffentlicht am 01.03.24 um 12:39

Verteidigungsministerium wird Desinformation im Internet überwachen

Das Verteidigungsministerium hat ein Informationszentrum zur Überwachung von Fake News im Internet und in den Medien eingerichtet. Gemäß den im Staatsanzeiger veröffentlichten Regelungen wird es „hybride Informationsangriffe und Desinformationskampagnen..

veröffentlicht am 01.03.24 um 11:55