Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Fest des hausgemachten Käses im Dorf Tscherni Wit

Foto: Facebook /Fest des hausgemachten Käses im Dorf Tscherni Wit

Das Dorf Tscherni Wit im Balkangebirge bei Trojan bereitet sich darauf vor, an diesem Wochenende Hunderte Gäste aus dem In- und Ausland zu empfangen. Am 23. September findet im Dorf wieder das traditionelle Fest der hausgemachten Käsesorten statt. Es werden Molkereiprodukte aus verschiedenen Regionen Bulgariens ausgestellt und es werden auch hausgemachtes Brot, Honig, Wein und bulgarisches Salz angeboten.

Die Organisatoren haben auch Vorführungen zur Käseherstellung und einen Einblick in die Milchsäurebakterien in der wilden Hefe für Brot geplant. Das kulinarische Fest ist eine gute Gelegenheit zur Verkostung traditioneller lokaler Käsesorten in Kombination mit lokalen Weinen.

Das Wahrzeichen von Tscherni Wit, das Touristen anzieht und Bulgarien auf kulinarischen Weltausstellungen Ruhm einbringt, ist der berühmte Grünschimmelkäse, der nur in diesem Dorf bei Trojan hergestellt wird. Früher haben die Einheimischen ihren Käse in Holzgefäßen zubereitet. Wenn man den Salzlakenkäse reifen lässt, entwickelt er einen Roquefort-Schimmel. Sobald er gereift ist, wird er auf eine Holztheke gelegt. In Tscherni Wit wird der Käse traditionell nur aus Schafs- und Ziegenmilch hergestellt, sagt Zwetan Dimitrow, Hersteller dieser einzigartigen bulgarischen Delikatesse.

mehr aus dieser Rubrik…

In Babiak wie in der Schweiz – die Erfolgsgeschichte eines außergewöhnlichen Dorfs im Rhodopengebirge

Aufgrund der unglaublichen Natur, die es umgibt, und der guten Lebensbedingungen wird das Dorf Babiak von seinen Bewohnern als „Die kleine Schweiz der Rhodopen“ bezeichnet. Babiak ist kein typisches abgelegenes und verlassenes bulgarisches Dorf, sondern..

veröffentlicht am 04.02.24 um 09:25
Banat-Bulgaren aus dem Dorf Bardarski Geran

Die wenig bekannten Banat-Bulgaren in Bulgarien

Sie sind unter uns und es ist schwierig, sie von allen anderen Bulgaren zu unterscheiden, denn sie beherrschen das literarische Bulgarisch ausgezeichnet und fügen sich perfekt in unsere Gesellschaft ein. Sogar ihre Namen klingen nicht anders.....

veröffentlicht am 31.01.24 um 10:02

„Briefe aus dem Krieg“ an Bulgarien

Es ist fast zwei Jahre vergangen seit jenem Februarmorgen 2022, der das Leben der Menschen in Europa und darüber hinaus verändert hat. Die Eskalation des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine, die bereits 2014 begann, veranlasste die Politiker,..

veröffentlicht am 30.01.24 um 18:44