Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Wenn es morgen kein heute gibt – Maria Iliewa und Miro

Foto: FB / MiroOfficialFanpage

Miro und Maria Iliewa, zwei der größten Stars der bulgarischen Popszene, haben ihren ersten gemeinsamen Song, betitelt "Wenn es morgen kein heute gibt" aufgenommen. Er sei auf eine ganz natürliche Weise in nur wenigen Tagen Arbeit entstanden, bestätigen die Künstler. Ihr Anliegen ist es, ihren nächsten und liebsten Menschen und allen, die gern haben, durch die Musik ihre große Liebe und Dankbarkeit zu vermitteln.

Die Musik und die Texte stammen von Miro und Maria. Beim Arrangement der orchestrierten Audioversion stand ihnen Georgi Stresow zur Seite.

"Ich wollte schon immer mit Miro zusammenarbeiten, weil ich sein Talent, seine Energie und sein Gefühl für die Welt bewundere und ich bin sehr glücklich, dass es letztendlich auf diese magische Weise geschehen ist", sagt Maria Iliewa.


mehr aus dieser Rubrik…

Richtungen im Debütalbum der talentierten Kalina Andreewa

Kalina Andreewa ist knapp über 20 Jahre alt, hat sich aber bereits einen Namen als talentierte Kontrabassistin, Sängerin und Autorin von Musik und Liedern gemacht. Ihre erste Komposition schuf sie im Alter von 4-5 Jahren. Damals erfand sie eine..

veröffentlicht am 23.02.24 um 11:07

"Meine schwierige Liebe" - Solodebüt von Janiza Kanewa

Janitza Kanewa ist durch ihre erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Die Stimme Bulgariens 2023“, wo sie das Halbfinale erreichte, bekannt. Sie wurde 1990 in eine Musikerfamilie hineingeboren, die sie schon in jungen Jahren in die Welt der Musik..

veröffentlicht am 21.02.24 um 14:33

„Brücke zwischen den Generationen“ mit beliebten BG-Hits im Studio Eins des BNR

Die Big Band des BNR wird im gleichnamigen Konzert am 22. Februar eine „Brücke zwischen den Generationen“ schlagen. Anschließend werden im Studio Eins des BNR bulgarische Pop-Hits von jungen Sängern vorgetragen. Über 20 Lieblingstitel werden in..

veröffentlicht am 20.02.24 um 11:36