Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Wetteraussichten für Freitag, den 1. Dezember

Foto: BGNES

Der Dezember beginnt mit Sonne, Nebel und warmen Südwestwid
Am Freitag wird es in den Niederungen wolkig und neblig sein. Um die Mittagszeit wird sich die Sicht vorübergehend verbessern und die Sonne zum Vorschein kommen. Warme, mäßige und zeitweise starke Südwestwinde werden über Ostbulgarien und den Vorbalkan wehen. Die Tiefsttemperaturen der Nacht werden zwischen minus 3°C in Widin und 6° an der Schwarzmeerküste liegen, in Sofia minus 1°C. Die Höchsttemperaturen erreichen am Tage 5°C -10°C in den Gebieten mit Nebel und zwischen 15°C und 20 °C im Südosten, in der Hauptstadt 7°C.
An der bulgarischen Schwarzmeerküste wird es vereinzelt bewölkt sein mit Temperaturen der Luft zwischen 14°C und 20 °C, des Meerwassers 10°C -11°C. Der Seegang wird von der Stärke 2-3 sein.
In den Bergen wird es sonnig sein. Es wird ein starker, auf den Gebirgskämmen stürmischer warmer Südwestwird wehen. Die Temperatur auf 1.200 m Höhe wird bis zu 14°C betragen, auf 2.000 m bis höchstens 8°C.

mehr aus dieser Rubrik…

Emmanuel Macron spricht Premier Denkow seinen Dank aus

„Lieber Nikolaj, vielen Dank, dass Sie nach Paris gekommen sind und diesen mutigen Kampf für Reformen und eine proeuropäische Politik für Bulgarien und Europa geführt haben“, postete der französische Präsident Emmanuel Macron auf Bulgarisch auf..

veröffentlicht am 22.02.24 um 18:45

Auf den Tisch der Bulgaren kommen zu viele importierte Lebensmittel, die nicht immer gesund sind

In Plowdiw fand die Nationale wissenschaftliche und praktische Konferenz über die Probleme der Lebensmittelindustrie statt. Bei der Eröffnung der Konferenz wies der Minister für Landwirtschaft und Ernährung, Kiril Watew, darauf hin, dass einer der..

veröffentlicht am 22.02.24 um 18:20

Weltbank mahnt Bulgarien vor Verlangsamung des Wirtschaftswachstums

Ein Bericht der Weltbank über die öffentlichen Finanzen in Bulgarien unterstreicht die Notwendigkeit, die Erhebung der Mehrwertsteuer zu verbessern. Außerdem wird auf die Notwendigkeit einer größeren Effizienz bei der Vergabe von öffentlichen..

veröffentlicht am 22.02.24 um 16:47