Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

DPS wählt neuen Vorsitzenden

Jawdet Tschakarow und Deljan Peewski
Foto: marica.bg

Die Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS) wählt heute auf ihrer Nationalen Konferenz den neuen Parteivorsitzenden. Politischen Analysten zufolge hofft Deljan Peewski mit seiner Kandidatur für die Führungsposition seine Macht in der Partei zu legitimieren und so von den Sanktionslisten der USA und des Vereinigten Königreichs gestrichen zu werden. 
Der zweite Kandidat ist Jawdet Tschakarow, der für die einfachen Wähler der DPS und der im Ausland lebenden Türken akzeptabler ist. Tschakarow ist ein langjähriger Abgeordneter und Mitglied der DPS-Führung und steht nicht in Verbindung zum so genannten "Wirtschaftsflügel" der Bewegung, dessen Chef seit Jahren Deljan Peewski ist. Seine Ernennung zum Ko-Vorsitzenden durch den Gründer der Bewegung, Ahmet Dogan, zielt darauf ab, ein Gleichgewicht zwischen dem politischen Flügel in der DPS und dem wirtschaftlichen zu schaffen, behaupten Analysten.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag werden die Mindesttemperaturen im Land zwischen 9 und 14°C liegen, in Sofia um 9°C. Tagsüber wird es sonnig sein. Über Zentral- und Ostbulgarien wird es bewölkt sein. Stellenweise wird  es zu kurzen Schauern und Gewittern..

veröffentlicht am 12.04.24 um 19:45
Prof. Georgi Zhelew

Bulgarien ist Mitglied des NASA-Mondflugprogramms

Bulgarien sei seit Ende 2023 Mitglied des NASA- Programms Artemis, eine Fortsetzung des Apollo-Programms. Sein Hauptziel seien bemannte Flüge zum Mond, der ein mögliches Sprungbrett für Flüge zum Mars sein könnte, erklärte der Direktor des Instituts..

veröffentlicht am 12.04.24 um 17:41

Besuch am Grenzübergang Kapitan Andreewo erwartet

Die deutsche Bundesinnenministerin Nancy Faeser wird am 15. April zu einem Besuch in Bulgarien erwartet. Im Rahmen ihrer Visite ist ein Besuch am Grenzübergang zur Türkei, Kapitan Andreewo, geplant, wo ihr bulgarischer Amtskollege Kalin Stojanow ihr die..

veröffentlicht am 12.04.24 um 17:28