Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Premierminister fordert Abschaffung von Landkontrollen für Bulgarien und Rumänien

Nikolaj Denkow (l.) mit dem litauischen Präsidenten Gitanas Nauseda
Foto: Ministerrat

Die EU ist ein starker globaler Akteur und muss im neuen geopolitischen Kontext noch geeinter und wettbewerbsfähiger sein, erklärte Premierminister Nikolaj Denkow auf dem informellen Führungstreffen in Vilnius zur neuen strategischen Agenda der EU. 
"Bulgarien unterstützt ein konzertiertes Vorgehen der EU mit internationalen Partnern, um eine faire, auf Regeln basierende und gesetzestreue globale Ordnung zu erhalten. Sicherheit und Verteidigung sind ebenso wie die EU-Erweiterung von strategischer Bedeutung. Wir müssen weiterhin mit einer Stimme sprechen und die europäischen Grundsätze und Standards verteidigen", sagte Denkow. Er forderte die EU auf, die Verteidigung der Ukraine weiterhin zu unterstützen und einen umfassenden Ansatz für die Migration zu finden. Der Premierminister forderte auch die Abschaffung der Kontrollen an den Landgrenzen Bulgariens und Rumäniens im Schengen-Raum.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Donnerstag

Am  Donnerstag  werden die Mindesttemperaturen im Land zwischen 5 und 10°C liegen, in Sofia um 5°C. Es wird bewölkt sein und vor allem in Ostbulgarien regnen. Es bleibt windig, mit mäßigem, in der Donauebene - starkem, kaltem Nordwestwind. Die..

veröffentlicht am 17.04.24 um 19:45

Energieausschuss vertagt vollständige Liberalisierung des Strommarktes

Die Abgeordneten des Energieausschusses haben die Liberalisierung des Stromgroßhandels für ein Jahr eingefroren. Nach dem geltenden Gesetz sollte sie am 1. Juli dieses Jahres in Kraft treten. Das bedeutet, dass die Energie- und Wasserregulierungsbehörde..

veröffentlicht am 17.04.24 um 17:56
Kalojan Geschew

Bulgarischer Siebtklässler ist dreifacher Meister im Schnellrechnen

Der Siebtklässler Kalojan Geschew aus der 125. Schule "Bojan Penew" in Sofia wurde dreimaliger Meister im Schnellrechnen. Er gewann den ersten Platz bei der Olympiade für Kopfrechnen, die online ausgetragen wurde. Kalojan erreichte 243 Punkte und..

veröffentlicht am 17.04.24 um 17:50