Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Wetteraussichten für Samstag, den 15. Juni

Foto: Valeria Wassilewa

Am Samstag wird es meist sonnig sein. In den Morgenstunden wird die Sicht in den Ebenen stellenweise eingeschränkt sein. Am Nachmittag entwickeln sich vor allem über den östlichen und bergigen Gebieten Wolken, aber es bleibt niederschlagsfrei.

In der Nordosthälfte des Landes wird ein leichter Nordwestwind wehen, während es im Südwesten fast windstill sein wird.

Die Tagestemperaturen steigen leicht an und erreichen Höchstwerte zwischen 26°C und 31°C, in Sofia um die 26°C.

An der Schwarzmeerküste wird es meist sonnig sein. Am Vormittag wird ein schwacher, an der Nordküste noch mäßiger Wind aus Nordwest wehen. Die Höchsttemperaturen werden zwischen 25°C und 27°C liegen. Temperatur des Meerwassers in Küstennähe 22 bis 25°C und ein Seegang der Stärke 1 bis 3.

In den Bergen wird es meist sonnig sein, mit Kumuluswolken am Nachmittag, aber niederschlagsfrei. Es wird ein mäßiger Nordwestwind wehen. Die Höchsttemperatur auf einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird bis zu 21°C betragen, auf 2.000 Metern über dem Meeresspiegel bis zu 14°C.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

PP-DB werden Regierungsauftrag unerfüllt zurückgeben

Die Koalition PP-DB habe keine Zustimmung und Unterstützung von den anderen Parlamentsfraktionen erhalten, zunächst Gesetze gegen die Korruption zu verabschieden und erst dann Gespräche über die Bildung einer Regierung zu führen. Deshalb werde sie das..

veröffentlicht am 18.07.24 um 11:11
Das Denkmal von Wassil Lewski in Karlowo

Bulgarien feiert den 187. Geburtstag von Wassil Lewski

Selbstaufopferung, Ehrlichkeit, Kampf und der Glaube an das Recht auf nationale Freiheit und ein würdiges Leben - all dies verkörpert einer der meist geliebten bulgarischen Nationalhelden - Wassil Lewski. Am 18. Juli dieses Jahres begeht Bulgarien..

veröffentlicht am 18.07.24 um 10:05
abgebrannte Häuser in Woden

Türkei entsendet 20 Löschfahrzeuge für die Brände in Boljarowo und Sakar

Ein Großteil der Brände in der Umgebung des Dorf Woden im Sakar-Gebirge sei unter Kontrolle, versicherte Innenminister Kalin Stojanow auf einem Briefing und gab bekannt, dass die Türkei 20 Löschfahrzeuge entsandt habe. Parallel zu den Aktionen im Dorf..

veröffentlicht am 18.07.24 um 09:29