Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Welttreffen der bulgarischen Medien findet in der Ukraine in hybridem Format statt

Foto: Pixabay

Das 19. Welttreffen der bulgarischen Medien, das von der Bulgarischen Nachrichtenagentur BTA organisiert wird, findet vom 18. bis 21. Juni in drei ukrainischen Städten statt - Odessa, Bolgrad und Izmail, wo es große bulgarische Gemeinschaften gibt.

Das Thema des diesjährigen Treffens lautet „Medien und Gesellschaft“. Die Veranstaltung wird in einem gemischten Format abgehalten - vor Ort und Online.

Eröffnet wird das Treffen im Nationalen Presseclub der BTA in Odessa durch den Generaldirektor der BTA, Kiril Waltschew.

Vizepräsidentin Ilijana Jotowa wird online zu den Teilnehmern sprechen.

23 Journalisten von 18 bulgarischsprachigen Medien aus 14 Ländern, darunter Bulgarien, werden an dem Forum teilnehmen - persönlich und online. Vertreter von 13 bulgarischen Medien werden sich ebenfalls an der Diskussion beteiligen.




Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für das Wochenende

Am Samstag wird es sonnig und heiß sein. Am Nachmittag ziehen ortsweise Wolken auf und es wird regnen. Die Tiefsttemperaturen der Nacht werden zwischen 18 und 23 °C liegen, in Sofia bei 18 °C. Die Höchstwerte erreichen am Tage 35 bis 40 °C, in der..

veröffentlicht am 12.07.24 um 19:45

Partieller Ausnahmezustand wegen Waldbrände

Die Regionalgouverneurin von Plowdiw, Prof. Hristina Jantchewa, hat den teilweisen Ausnahmezustand in Hissarja und Kalojanowo ausgerufen, informiert die BTA. Die Maßnahme wurde wegen der Brände in den Dörfern Pesnopoj und Michilzi bei Hissarja und..

veröffentlicht am 12.07.24 um 17:07

Soldaten und Freiwillige bekämpfen Großbrand im Sredna-Gora-Gebirge

Soldaten und zwei Hubschrauber Mi-17 und Cougar des 24. Luftwaffenstützpunkts in Krumowo beteiligten sich an der Löschung eines Großbrandes im Sredna-Gora-Gebirge in der Flur der Dörfer Pesnopoj, Gemeinde Kalojanowo, und Michilzi, Gemeinde Hissarja...

veröffentlicht am 12.07.24 um 15:41