Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

„SOS Koala“ – Anteilnahme über Ländergrenzen hinweg

Eine Gruppe junger Menschen, schockiert von den Informationen über die verheerenden Buschbrände in Australien und voller Anteilnahme, hat in den sozialen Netzwerken eine Wohltätigkeitskampagne gestartet, um den leidtragenden Tieren zu helfen.

5624 Euro wurden gesammelt, die für die Wiedergutmachung der infolge der Brände entstandenen Schäden verwendet werden sollen. Die Mittel aus dem Basar „SOS Koala“ sollen WWF Australia zukommen und für die Behandlung und Ernährung der betroffene Koalas in speziell dafür eingerichteten tiermedizinischen Zentren eingesetzt werden.

Die gesammelten Mittel sind vor dem Hintergrund der von Filmstars und Unternehmern gespendeten Mittel gering, doch ein Ausdruck der Anteilnahme, denn das, was in Australien passiert ist, wird sich auf uns alle auswirken, egal wie weit weg wir wohnen.

250 Mio. Tonnen Kohlenstoffdioxid sind infolge der verheerenden Brände in Australien in die Atmosphäre gelangt, ergab eine Untersuchung der NASA. Das entspricht der Hälfte der Menge, die Australien jährlich ausstößt.

Das Schwerste bei solchen Spendenaktionen ist, die Spender zu überzeugen, dass sich die Spende lohnt, dass das Geld nicht vergeudet sondern tatsächlich den Bedürftigen Menschen und Tieren zugutekommen wird, das für sie Gesundheit, Freude, Sicherheit und Trost bedeutet“, sagt Violetta Wartowska, eine der Organisatoren der Spendenaktion, die mit Genugtuung festgestellt hat, dass die Bulgaren sich mit Freude an solchen Aktionen beteiligen.

Die Mehrheit der Menschen fühlt sich auf diese Weise nützlich“, sagt Watowska und fügt hinzu, dass jeder zu bestimmten Problemen eine eigene Meinung hat. „Wenn er von der Sache nicht überzeugt ist, lässt er sich  auch nicht beeinflussen.

Gut erhaltene gebrauchte Kleidung und Schuhe, eigens für die Veranstaltung angefertigte Kosmetik, Schmuck und Nahrungsmittel waren nur einige der Überraschungen für das zahlreich erschienene Publikum. Studenten der Film- und Theaterhochschule sorgten mit Pantomime für Unterhaltung. Zwei Mädchen haben ihre Ballettschulen vorgestellt. Die anwesenden Kinder hatten die Möglichkeit, vegetarische und vegane Süßigkeiten selbst herzustellen, mit Henna und auf Textil zu malen.

Die Botschaft des Events war, dass auch ganz kleine Schritte zum Schutz der Umwelt beitragen können. Es gab Informationen wie sich im Alltag Abfall reduzieren oder ganz vermeiden lässt. Die Aufmerksamkeit wurde auf die unzähligen Kunststofftüten, Produktverpackungen und Einweggeschirr gelenkt, die sich schwer zersetzen lassen, die wir alle aber ohne viel nachzudenken verwenden. Ein Leben ohne diese Verpackungen ist möglich, lautete der Aufruf der Organisatoren der Veranstaltung „SOS Koala“. Jede kleine Anstrengung und Einsparung von Kunststoff hat eine enorme Auswirkung.

SOS Koala ist nicht die erste Wohltätigkeitsveranstaltung, die Violetta organisiert hat. Auf ihre Idee hin haben zwei Basare stattgefunden, um Geld für die Behandlung eines geliebten krebskranken Menschen zu sammeln. Violetta versichert, dass sie auch weiterhin verschiedene Anliegen unterstützen wird. Das nächste große Ereignis, in das sie ihre Energie investieren wird, hängt mit einem lokalen Problem in unserem Land zusammen.

Übersetzung: Georgetta Janewa

Fotos: BGNES

mehr aus dieser Rubrik…

Iglika Trifonowa erforscht die menschlichen Beziehungen auf dem eisigen Kontinent

Radio Bulgarien hat bereits über die bulgarischen Musiker Theodossij Spassow und Christian Zwjatkow berichtet, die auf dem Südpol musiziert und die ersten Musikaufzeichnungen gemacht haben. Wir wenden uns nun einer anderen bulgarischen..

veröffentlicht am 17.02.20 um 13:28

Rothalsgänse lassen sich zur Überwinterung am Durankulak-See nieder

200 Rothalsgänse, die eine weltweit bedrohte Art sind, sind am Durankulak-See bei Schabla (im Nordosten Bulgariens) eingetroffen, um hier zu überwintern. Die Vögel trafen nach einer mitten im Winter durchgeführten Zählung der Vogelpopulationen in..

veröffentlicht am 16.02.20 um 14:05

Radio Bulgarien wird 84 Jahre alt

Das Urbild von „Radio Bulgarien“ erblickte am 16. Februar des Jahres 1936 die Welt – keine 13 Monate nachdem die Rundfunkausstrahlung in Bulgarien in Staatseigentum überging; das bulgarische Radio, damals „Radio Sofia“, nahm offiziell seine Arbeit..

veröffentlicht am 16.02.20 um 08:35