Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Die „Jungen bulgarischen Stimmen“ aus New York und ihr Lied über das bulgarische Alphabet

Foto: Privatarchiv

Am Vorabend des 24. Mai, der in Bulgarien als Tag des slawischen Schrifttums und der bulgarischen Kultur begangen wird, wollen wir eine kleines, jedoch sehr spezielles Lied vorstellen. Es nennt sich „Lied über das Alphabet“ und ist Teil eines Projekts zur Erlernung des bulgarischen Alphabets der Bulgarisch-Schule und des Chores „Junge bulgarische Stimmen“ in New York („Young Bulgarian voices NY“).

Musik und Text stammen von Vlada Tomova; die Idee zum Projekt gab Meglena Saprewa. Gesungen wird das Lied von den Kindern der Bulgarisch-Schule, die es in den Jahren geschafft hat, die Grenzen der bulgarischen Gemeinschaft zu überspringen und auch Vertreter anderer Nationalitäten in sein Kulturleben einzubeziehen. Ihnen gemeinsam ist das Interesse gegenüber der bulgarischen Musik, Sprache und Traditionen.


mehr aus dieser Rubrik…

„Kapana“ in Plowdiw: Teil des aktiven Kulturerbes in Europa

„Kapana“ in Plowdiw ist das erste Viertel der Kunstindustrie in Bulgarien. Es wurde bereits in die Liste „Cultural Heritage in Action“ jener Städte aufgenommen, die innovative Lösungen für die Erhaltung ihres Kulturerbes entwickelt haben . Die..

veröffentlicht am 22.11.20 um 07:10

Die Nacht der Theater in Corona-Zeiten

Unter dem Motto „Ein Ort, der uns zusammenbringt“ lädt die „Nacht der Theater 2020“ ihre Fans erneut in die Theatersäle ein. In diesem Jahr unterscheidet sich die achte Ausgabe der „Nacht der Theater“ aufgrund des epidemiologische Ausnahmezustands..

veröffentlicht am 21.11.20 um 07:15

Bis Weihnachten „Poesie in der U-Bahn“

Eröffnet wurde die 5. Ausgabe des Projekts „Poesie in der U-Bahn“. Organisiert wird die Initiative vom Polnischen Kulturinstitut und der „Literaturzeitung“. Gedichte von 13 europäischen Autoren sollen in den U-Bahnzügen und der Station..

veröffentlicht am 17.11.20 um 10:57