Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Musiker des Bulgarischen Nationalen Rundfunks mit Online-Konzert zum 24. Mai

Von den Orchestern des Bulgarischen Nationalen Rundfunks gespielte bulgarische Musik wird am 24. Mai zum Tag der bulgarischen Bildung und Kultur von 11 bulgarischen Kulturinstituten in Europa gleichzeitig ausgestrahlt werden. Das Sonderkonzert zum Feiertag beginnt um 12:00 Uhr bulgarische Zeit mit der Hymne der bulgarischen Bildung, komponiert von Panajot Pipkow nach dem Text von Stojan Michajlowski. 
Es werden Darbietungen des Kinderrundfunkchors, der Sängertruppe „Radiokinder“, der Big Band und des Folklore-Orchesters zu hören sein.
Das Konzert wird auf den Plattformen der bulgarischen Kulturinstitute in Warschau, Wien, Bratislava, Berlin, Budapest, London, Moskau, Paris, Prag, Rom und Skopje ausgestrahlt.
In Zeiten der Pandemie haben die bulgarischen Gemeinschaften in Europa und die Freunde Bulgariens die Gelegenheit, gemeinsam den 24. Mai zu feiern und die virtuosen Auftritte der Musiker des bulgarischen Rundfunks zu genießen.
Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Kulturministeriums. 

mehr aus dieser Rubrik…

„Kapana“ in Plowdiw: Teil des aktiven Kulturerbes in Europa

„Kapana“ in Plowdiw ist das erste Viertel der Kunstindustrie in Bulgarien. Es wurde bereits in die Liste „Cultural Heritage in Action“ jener Städte aufgenommen, die innovative Lösungen für die Erhaltung ihres Kulturerbes entwickelt haben . Die..

veröffentlicht am 22.11.20 um 07:10

Die Nacht der Theater in Corona-Zeiten

Unter dem Motto „Ein Ort, der uns zusammenbringt“ lädt die „Nacht der Theater 2020“ ihre Fans erneut in die Theatersäle ein. In diesem Jahr unterscheidet sich die achte Ausgabe der „Nacht der Theater“ aufgrund des epidemiologische Ausnahmezustands..

veröffentlicht am 21.11.20 um 07:15

Bis Weihnachten „Poesie in der U-Bahn“

Eröffnet wurde die 5. Ausgabe des Projekts „Poesie in der U-Bahn“. Organisiert wird die Initiative vom Polnischen Kulturinstitut und der „Literaturzeitung“. Gedichte von 13 europäischen Autoren sollen in den U-Bahnzügen und der Station..

veröffentlicht am 17.11.20 um 10:57