Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Musiker des Bulgarischen Nationalen Rundfunks mit Online-Konzert zum 24. Mai

Von den Orchestern des Bulgarischen Nationalen Rundfunks gespielte bulgarische Musik wird am 24. Mai zum Tag der bulgarischen Bildung und Kultur von 11 bulgarischen Kulturinstituten in Europa gleichzeitig ausgestrahlt werden. Das Sonderkonzert zum Feiertag beginnt um 12:00 Uhr bulgarische Zeit mit der Hymne der bulgarischen Bildung, komponiert von Panajot Pipkow nach dem Text von Stojan Michajlowski. 
Es werden Darbietungen des Kinderrundfunkchors, der Sängertruppe „Radiokinder“, der Big Band und des Folklore-Orchesters zu hören sein.
Das Konzert wird auf den Plattformen der bulgarischen Kulturinstitute in Warschau, Wien, Bratislava, Berlin, Budapest, London, Moskau, Paris, Prag, Rom und Skopje ausgestrahlt.
In Zeiten der Pandemie haben die bulgarischen Gemeinschaften in Europa und die Freunde Bulgariens die Gelegenheit, gemeinsam den 24. Mai zu feiern und die virtuosen Auftritte der Musiker des bulgarischen Rundfunks zu genießen.
Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Kulturministeriums. 

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Kinder gewinnen internationalen Wettbewerb

Die neunjährigen Zwillinge Marina und Nikola Kazarski von der Kunstschule "Kolorit" in Plewen erhielten bei einem internationalen Wettbewerb unter dem Motto "Der Kampf gegen Covid-19-2020" die höchste Auszeichnung, teilte die die Schulleiterin Maja..

veröffentlicht am 30.05.20 um 06:15

Die „Jungen bulgarischen Stimmen“ aus New York und ihr Lied über das bulgarische Alphabet

Am Vorabend des 24. Mai, der in Bulgarien als Tag des slawischen Schrifttums und der bulgarischen Kultur begangen wird, wollen wir eine kleines, jedoch sehr spezielles Lied vorstellen. Es nennt sich „Lied über das Alphabet“ und ist Teil eines..

veröffentlicht am 23.05.20 um 06:55

#CultureConnectsEurope

Europäische Kulturinstitute und Botschaften des Netzwerks EUNIC Global (Nationale Kulturinstitute in der Europäischen Union) haben sich im Rahmen der Initiative #CultureConnectsEurope zusammengeschlossen. Daran beteiligen sich prominente..

veröffentlicht am 16.05.20 um 07:00