Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Borissow: „Gäste aus Serbien sind herzlich eingeladen, unser Meer und unsere Berge zu besuchen.“

Foto: BGNES

Bei einem Arbeitsessen in Weliko Tarnowo haben der bulgarische Premier Bojko Borissow und der serbische Präsident Alexander Vucic die touristische Saison und den Austausch von Touristen besprochen. In der Kirche „Hl. 40 Märtyrer“ in der alten Reichshauptstadt Bulgariens werden seit dem 13. Jahrhundert die Reliquien des am meisten verehrten serbischen Heiligen Sava aufbewahrt. Der serbische Präsident hat sich persönlich mit der Popularisierung der Kirche von Zar Iwan Assen engagiert und zeigte sich zuversichtlich, dass immer mehr Serben diesen Ort besuchen würden. Auch Premier Borissow meinte, dass die Zahl der serbischen Touristen dank der Hemus-Autobahn zunehmen würde, die über Weliko Tarnowo führt. Seinen Worten zufolge wird der 17 Kilometer lange Autobahnabschnitt zwischen Dragoman und Slivnica bis Ende des Jahres fertig sein.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien verteidigt Position zum EU-Beitritt von Skopje

Der EU-Rat für allgemeine Angelegenheiten erörterte die Erweiterung der Organisation und den Beitritt der Länder des westlichen Balkans. Der ständige Vertreter Bulgariens, Dimitar Zantchew, hat die Position unseres Landes in Bezug auf die Kandidatur..

veröffentlicht am 11.05.21 um 19:37

Neue Zentrale Wahlkommission bestätigt

Präsident Rumen Radew hat heute mit einem Erlass die neue Zentrale Wahlkommission unter dem Vorsitz von Kamelia Nejkova bestätigt . Bis zu den vorgezogenen Parlamentswahlen am 11. Juli verbleiben noch 62 Tage. Spätestens 57 Tage vor der Abstimmung..

veröffentlicht am 11.05.21 um 19:21

Signale an Revisionskommission an geschäftsführende Regierung weitergeleitet

Die im parlamentarischen Ausschuss zur Revision der letzten GERB-Regierung eingegangenen Signale wurden an die neu ernannten Minister der geschäftsführenden Regierung weitergeleitet. Das gab die Vorsitzende der Kommission Maja Manolowa bekannt. "Wir..

veröffentlicht am 11.05.21 um 17:24