Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Belogradchik - geistige Hochburg Bulgariens

Foto: Swetoslaw Zwetanow

„Es gibt keinen Bulgaren, der die Belogradtchik-Felsen nicht mit Bewunderung und Stolz betrachtet. Dieses einzigartige Naturphänomen zieht Menschen aus aller Welt an“, sagte bei der Eröffnung der Feierlichkeiten in Belogradtchik der Präsident Rumen Radew. Der heutige Tag der Heiligen Peter und Paulus ist auch der Feiertag der Stadt. Präsident Radew betonte, dass Belogradtchik die geistige Hochburg Bulgariens ist, die mit Würde, hohem Geist und Zusammenhalt weiterhin die Zukunft Bulgariens gestaltet. Der Präsident verlieh den diesjährigen Absolventen der Schule "Hristo Botew", die ausgezeichnete Leistungen gezeigt haben, Preise und kündigte den Beginn der Initiative "Unterstütze einen Traum - 2020" an, die zum Ziel hat, benachteiligten Jugendlichen zu helfen. Im Zentrum von Belogradtchik enthüllte Rumen Radew ein Denkmal für Oberst Stefan Iliew, der im Ersten Weltkrieg sein Leben verloren hat. 

mehr aus dieser Rubrik…

Die Wetteraussichten für das Wochenende

In der Nacht zu Samstag werden mit dem mäßigen Nord- und in den östlichen Regionen starken Nordwestwind kältere Luftmassen ins Land eindringen. Die Temperaturen fallen in der Nacht auf minus 8 bis minus 3°C, in den Tälern auf minus 12°C. Im Laufe des..

veröffentlicht am 21.01.22 um 19:45

Bulgarien reduziert Gültigkeit der Impfzertifikate

Das „Grüne Zertifikat“ für eine abgeschlossene Impfung wird eine Gültigkeit von 9 Monaten haben. Die Entscheidung tritt am 1. Februar in Kraft. Ausschlaggebend für die Gültigkeitsdauer wird das Datum sein, an dem die letzte Impfung verabreicht..

veröffentlicht am 21.01.22 um 19:33
Außenministerium

Außenministerium: Krise in der Ukraine sollte mit diplomatischen Mitteln gelöst werden

Das Außenministerium hat ebenfalls Stellung zu der Forderung Russlands nach einem NATO-Truppenabzug aus Bulgarien und Rumänien bezogen. Auf seiner Facebook-Seite erinnert das Außenministerium daran, dass laut Beschluss Nr. 1 des Bulgarischen..

veröffentlicht am 21.01.22 um 18:48
Подкасти от БНР