Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Woche der tschechischen Kultur in Baltschik

Foto: Archiv

Das vierte Jahr Mal in Folge findet im Kulturzentrum „Palast“ des Staatlichen Kulturinstituts in Baltschik die Woche der tschechischen Kultur statt. Sie startet am 6. Juli in der Galerie „Der Tunnel“ mit einer Ausstellung von Glasskulpturen.

Die Ausstellung ist das Resultat einer Reihe von Pleinairs im „Palast“ der Schule für Glaskunst, Malerei und Industriedesign in der tschechischen Stadt Valašské Meziříčí. Alle Kunstwerke wurden von Schülern und ihren Lehrern geschaffen, die sich von den Sehenswürdigkeiten des Architektur- und Parkkomplexes haben inspirieren lassen. Die Ausstellung ist bis zum 12. Juli für Besucher geöffnet.

Das Konzert, mit dem die Woche der tschechischen Kultur ihren Abschluss findet, ist am gleichen Tag. In der Steinhalle erklingen Werke von Mozart, Saint-Saëns, Fauré u.a. in der Darbietung des Familientrios Jiří Pivovarčík - Klarinette, Mitglied des Ensemble Flair in Ostrava, Markéta Pivovarčíková  - Flöte und der 15-jährigen Barbora Pivovarčíková - Klavier, die an der High School in Valašské Meziříčí studiert. Ihnen gesellt sich auch die bulgarische Pianistin Biljana Enewa zu. Der Eintritt zum Konzert ist frei.


mehr aus dieser Rubrik…

Virtuelles Treffen bulgarischer Schriftsteller im Ausland

Bulgarische Schriftsteller und Dichter aus Ecuador, Brasilien, Argentinien, Kanada und den Vereinigten Staaten haben sich an einem virtuellen literarischen Treffen auf Initiative der Vizepräsidentin Iliana Jotova beteiligt.  Bei dem Treffen wies..

veröffentlicht am 12.05.21 um 16:14

Europäische Nacht der Literatur

Heute Abend zwischen 18:00 und 21:30 Uhr schließt sich Bulgarien zum zehnten Mal der Europäischen Nacht der Literatur an, eine der beeindruckenden Formen, um die moderne europäische Literatur zu popularisieren. Mit dabei sind 14 bulgarische Städte...

veröffentlicht am 12.05.21 um 07:25

Festival für neue Dramaturgie aus Südosteuropa in Sofia

Eine Reihe von Bühnenlesungen und Performances im Zeitraum bietet das Goethe-Institut in Sofia vom 12. bis 16. Mai an. Sie sind Teil des dreijährigen internationalen Projekts New Stages Southeast für eine neue Dramaturgie aus der Region Südosteuropa...

veröffentlicht am 12.05.21 um 07:00