Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Tourismusministerin: Uns steht eine schwere Tourismussaison bevor

Nikolina Angelkowa
Foto: BGNES

Es erwartet uns eine äußerst schwierige und komplizierte Saison. Wichtiger aber ist es, überhaupt eine zu haben. Das erklärte Tourismusministerin Nikolina Angelkowa in einem Interview für das Staatsfernsehen BNT. Wenn auch langsam mit kleinen Schritten, nimmt der Tourismus an der Schwarzmeerküste wieder Fahrt auf. Über 70 Prozent der Einnahmen in der Branche entfallen auf den Sommertourismus. Es ist sehr wichtig, verantwortungsbewusst und diszipliniert vorzugehen und die Maßnahmen zu befolgen, damit die epidemiologische Situation im Land den Austausch von Touristen aus möglichst vielen Ländern ermöglicht, erklärte Ministerin Angelkowa. Die bulgarische Schwarzmeerküste ist nur schwach vom Coronavirus betroffen, das Wasser ist sauber. Wir haben also absolut alle Voraussetzungen, um Touristen willkommen zu heißen, betonte Angelkowa.

mehr aus dieser Rubrik…

Europäische Staatsanwaltschaft stellt ersten bulgarischen Beamten vor Gericht

Der 38-ährige Trajan Deliagow ist der erste Bulgare, den die Europäische Staatsanwaltschaft von Laura Kovesi an das bulgarische Gericht übergeben hat, informierte die Zeitung „24 Tschassa“. Der ehemalige Chefexperte des Staatlichen Fonds für..

veröffentlicht am 21.01.22 um 10:54

Spanische Eurofighter schützen ab Februar bulgarischen Luftraum

Bulgarien arbeite an drei möglichen Szenarien für einen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine , sagte Verteidigungsminister Stefan Janew für Nova News TV. „Ob und welche Entscheidung ansteht, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Im Februar..

veröffentlicht am 21.01.22 um 09:35

8.932 Neuinfizierte mit Covid-19

8.932 sind die Neuinfizierten mit Covid-19 für die letzten 24 Stunden. Mehr als 77 % von ihnen sind nicht geimpft. Laut dem Informationsportal über die Verbreitung der Seuche coronavirus.bg sind mehr als 22% der 39.445 durchgeführten Tests positiv ...

veröffentlicht am 21.01.22 um 09:00
Подкасти от БНР