Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Dorf Banja – heilsames Wasser, malerische Landschaften und kristallklare Luft

Foto: Archiv

Banja liegt im Tal von Raslog, am Fuße der wunderschönen bulgarischen Gebirge Rila, Pirin und den Rhodopen. Das schmucke, nur wenige Kilometer vom Resort Bansko entfernte Dorf, scheint immer noch unbemerkt von den Touristen zu sein, die gebannt auf die majestätischen Gipfel des Pirin blicken. Tourismusexperten und die Einheimischen sagen dem Dorf Banja jedoch eine glorreiche Zukunft als touristisches SPA-Zentrum voraus. Und dafür gibt es triftige Gründe: Banja verfügt über 72 Mineralquellen mit einer Wassertemperatur von 58 Grad, die bereits die alten Thraker und Römer als Gesundbrunnen zu schätzen wussten. Doch werden die natürlichen Gegebenheiten heutzutage nicht ausreichend genutzt. Mehr über die Traditionen und die Zukunft des Balneotourismus in dieser Region erfahren Sie aus unserem Beitrag: Das Dorf Banja - Geschichte und Spa am Fuße dreier Gebirge


mehr aus dieser Rubrik…

117 Jahre seit Ausbruch des Aufstandes am Elias-Tag

Am 2. August 1903 kam es am Elias-Tag zu einem Aufstand, der als Höhepunkt der nationalen Befreiungsbewegung der Bulgaren in Mazedonien und der Region Edirne gilt. Er ist das Ergebnis der Unnachgiebigkeit des bulgarischen Volkes gegenüber den..

veröffentlicht am 02.08.20 um 05:10

Pomorie bietet Kultur- und Kur-Tourismus am Schwarzen Meer

Die Stadt Pomorie blickt auf eine lange Geschichte zurück - gegründet im 5. Jahrhundert v. Chr. kann sie heute etliche Sehenswürdigkeiten bieten. Doch es ist nicht nur die Geschichte, die Sehenswertes hinterlassen hat. Pomorie besitzt u.a. auch ein..

veröffentlicht am 26.07.20 um 04:25

Das Dorf Braschljan – ein Märchen aus längst vergangenen Zeiten

Sich irgendwo zwischen Vergangenheit und Gegenwart verlieren; sollte man stehen bleiben, oder besser – die Uhr zurückdrehen? Sicher ist jedem einmal der Wunsch gekommen, sich mit der Vergangenheit zu treffen, ohne jedoch die Verbindung zur..

veröffentlicht am 19.07.20 um 05:10