Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Verkehr nach Griechenland über Kulata-Promahon wieder intensiv

Foto: AP/BTA

Am Grenzübergang Kulata-Promahon herrscht wieder Hochverkehr. Die Warteschlange der Autos hat 5 km erreicht. Die Kolonne hat sich bereits am frühen Morgen gebildet, teilte die Grenzpolizei mit. Es überwiegen bulgarische und rumänische Autos. Die Anreisenden werden massenweise auf Covid-19 getestet, obwohl jeder von ihnen einen negativen PCR-Tests vorweisen muss. Die restriktiven Maßnahmen für bulgarische und rumänische Touristen könnten aufgrund der steigenden Fallzahlen in beiden Ländern verschärft werden. Der Anteil der Bulgaren und Rumänen, die Griechenland für ihre Sommerferien gewählt haben, liegt bei etwa 2 Prozent.

mehr aus dieser Rubrik…

176 positive Covid-19-Proben nach 5.877-PCR-Tests

176 neue Covid-19-Fälle wurden in Bulgarien in den letzten 24 Stunden diagnostiziert. Das entspricht 2,99 Prozent der 5.877 PCR-Tests, die in dieser Zeitspanne durchgeführt wurden, geht aus den Angaben auf dem Einheitlichen Informationsportal hervor...

veröffentlicht am 14.08.20 um 09:30

37. Protesttag unter dem Motto „Schützen wir die Demokratie“

Heute ist der 37. Tag der Antiregierungsproteste in Sofia. Die Blockaden der an drei Schlüsselstellen bleiben bestehen – an der Adlerbrücke, im Raum zwischen dem Ministerrat und Präsidentschaft und vor der Sofioter Universität Sofia. Eine vierte..

veröffentlicht am 14.08.20 um 09:18

Covid-19 in Bulgarien: Tag 159

Covid-19-Sterblichkeitsrate in Bulgarien beträgt 1 Prozent Die Sterblichkeit hängt von der Zahl der Kranken ab und liegt in Bulgarien bei 1 Prozent. Das sagte in einem Interview für „Nova TV“ der Oberste Gesundheitsinspektor Dr. Angel Kuntschew...

veröffentlicht am 13.08.20 um 19:36