Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarischer Film unter Nominierungen für Studenten-Oscar

Szene aus dem Dokumentarfilm „Tanda“
Foto: Radio Plowdiw

Der Dokumentarfilm „Tanda“ der Studentin Teodora-Kossara Popowa von der Nationalen Akademie für Theater- und Filmkunst „Krastjo Sarafow“ gehört zu den drei ausländischen Nominierungen für den Studenten-Oscar in der Kategorie Dokumentarfilm. Er wurde unter mehr als 1.100 Bewerbern aus aller Welt ausgewählt. Die Geschichten von vier Tango-Tänzern - Silvia, Wladi, Davide und Raliza, wurden im Laufe eines Tages aufgenommen, erklärte Teodora-Kossara Popowa in einem Interview für den Bulgarischen Nationalen Rundfunk.

Die Chirurgin Silvia will mit Hilfe des Tangos ihre Seele enthüllen, die bei ihrem männlichen Beruf in den Hintergrund rückt. Der Italiener Davide ist der einzige professionelle Tänzer im Film. Er kommt nach Bulgarien, um Tango zu unterrichten. Für die blinde Raliza ist Tanz wie Psychotherapie und zugleich eine Möglichkeit, Menschen aus der Nähe zu spüren. Der 1,46 m große Wladi, ein Dao-Lehrer, findet den Mut, sich für einen Tanz zu entscheiden, bei dem die Frauen High Heels tragen und bildet bereits unerfahrene Tänzer aus.

Die Gewinner des Studenten-Oscars werden am 15. Oktober bekannt gegeben.

mehr aus dieser Rubrik…

Keine Ansteckungsgefahr im Satire-Theater in Sofia

Das hauptstädtische Satire-Theater nennt 10 Gründe, die es während der Corona-Seuche zu einem der ungefährlichsten öffentlichen Orte macht. So wird u.a. hervorgehoben, dass für die Besucher ausreichend Platz ist, um den vorgeschriebenen sozialen..

veröffentlicht am 19.10.20 um 13:54

Drei Nationalitäten mit gemeinsamer Ausstellung über weibliche Helden

Das Tschechische Zentrum in Sofia präsentiert drei Projekte - aus der Tschechischen Republik, der Slowakei und Bulgarien, die sich auf weibliche Charaktere beziehen - geliebt und kontrovers, verehrt und gehasst, aber ihre Spuren in der Geschichte..

veröffentlicht am 17.10.20 um 09:10

Festival für freies Theater fördert unabhängige Kunst

Am heutigen Samstag, den 17. Oktober, startet die 10. Ausgabe des Festivals für freies Theater in Sofia . Die Idee der Veranstaltung ist es, unabhängige darstellende Künste zu fördern. Der ewige Konflikt zwischen EGOSYSTEM und ECOSYSTEM ist in diesem..

veröffentlicht am 17.10.20 um 07:30