Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Parlamentspräsidentin: Vorgeschlagene Verfassungsänderungen sind eine Einladung zur Diskussion

Foto: BGNES

„Die Gespräche über das Sammeln der notwendigen Unterschriften zur Vorlage des Entwurfs einer neuen Verfassung werden am kommenden Dienstag beginnen“, sagte die Parlamentspräsidentin Zweta Karajantschewa in Slatograd, wo sie an der Enthüllung eines Denkmals für den Freiheitskämpfer Momtschil Woiwoda teilnahm. Sie verlautbarte, dass alle Fraktionen, die den Wunsch geäußert haben, mit der GERB zu diskutieren, an den Verhandlungen teilnehmen werden; Informationen darüber sollen gegen Ende der Woche vorliegen. Laut Karajantschewa seien die vorgeschlagenen Änderungen „lediglich eine Einladung zur Diskussion“. „Einige versuchen zu suggerieren, dass der GERB-Vorschlag in der endgültigen Verfassung übernommen werden soll, doch das sind lediglich böswillige Meinungsäußerungen“, fügte die Parlamentspräsidentin hinzu.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Bürger mit 6 Tonnen Haschisch in Italien festgenommen

Die Marine Italiens hat drei bulgarische Staatsbürger festgenommen, die mit einer Yacht unter amerikanischer Flagge Drogen geschmuggelt haben, informierte die italienische Finanzpolizei, zitiert vom Bulgarischen Nationalen Fernsehen. Ein italienisches..

veröffentlicht am 20.06.21 um 15:27
Wirtschaftsminister Kyrill Petkow

Wirtschaftsminister Petkow: Entwicklungsbank hat Milliarden an Krediten unbegründet vergeben

„ Im Verlaufe der nächsten zwei Wochen wird die Bulgarische Entwicklungsbank eine neue Leitung haben “, teilte der Wirtschaftsminister der Übergangsregierung Kyrill Petkow im Bulgarischen Nationalen Fernsehen mit. Als Grund für den Führungswechsel werden..

veröffentlicht am 20.06.21 um 13:55
Dr. Stojtscho Katzarow

Bulgarien als „grüne Zone“ auf Corona-Karte Europas eingetragen

Bulgarien wird auf der Karte der Europäischen Union über die Corona-Lage in Europa als „grüne Zone“ geführt , geht aus der Seite der Europäischen Kommission über die Wiederöffnung des Alten Kontinents hervor. Laut dem Gesundheitsminister des..

veröffentlicht am 20.06.21 um 12:54