Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien mit neuen 2,5 Milliarden Euro Außenschulden

BNB
Foto: Ani Petrowa, BNR

Bulgarien hat eine neue Auslandsverschuludng in Höhe von 2,5 Milliarden Euro in zwei Emissionen mit einer Laufzeit von 10 und 30 Jahren und zu einem sehr günstigen Preis aufgenommen. Darüber informierte das Inlandsprogramm „Horizont“ des BNR. Unser Land hat Anspruch auf eine Neuverschuldung von 5 Milliarden Euro für das gesamte Jahr 2020 und hat bisher staatliche Wertpapiere im Wert von 600 MillionenEuro emittiert.

Das Geld soll verwendet werden, um bestehende Schulden zu refinanzieren, das Fiskalergebnis zu steigern, die sozialen und wirtschaftliche Maßnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise und das Haushaltsdefizit zu finanzieren, erklärte Finanzminister Kiril Ananiew.

mehr aus dieser Rubrik…

Missbrauch mit Zuschüssen für Schülererholung aufgedeckt

Millionen seien für fiktive Ferienreisen für Schüler ausgegeben worden, teilte das Bildungsministerium mit. Für fast 4 Millionen Euro, die das Ministerium dem staatlichen Unternehmen „Schülererholung und Sport“ für einen Zeitraum von 2 Jahren..

veröffentlicht am 18.10.21 um 13:10

Qualität des bulgarischen Wiederaufbauplans ist der EU wichtig

„Die Qualität des Wiederaufbau- und Nachhaltigkeitsplans ist wichtiger als die Zahlungstermine“, sagte der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Bulgarien, Zwetan Kjulanow. Ihm zufolge genehmige die Europäische Kommission..

veröffentlicht am 18.10.21 um 11:22

Corona: Infektionsrate erneut auf über 17% gestiegen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 5.683 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.000 neue Covid-19-Fälle registriert, die 17,6 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 18.10.21 um 08:50