Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Neuer Corona-Infektionsherd in deutschem Schlachthof

Foto: Archiv EPA/BGNES

Erneut erwies sich ein deutscher Schlachthof, in dem Arbeiter aus Bulgarien und Ungarn beschäftigt sind, als Corona-Infektionsherd, meldeten regionale Medien. Der Schlachthof befindet sich in Emsdetten in Westfalen. Das bulgarische Konsulat in Frankfurt am Main verfügt momentan über keine konkreten Einzelheiten. In der Zwischenzeit wurden im fleischverarbeitenden Betrieb Massentests eigeleitet; bereits über 20 Tests erwiesen sich als positiv, hieß es aus Emsdetten.

mehr aus dieser Rubrik…

Demonstranten fordern Rücktritt der Regierung

Zum 112. Mal in Folge haben sich Demonstranten am Unabhängigkeitsplatz in Sofia versammelt, um den Rücktritt des Kabinetts und des Generalstaatsanwalts zu fordern . Weitere Forderungen sind die Einführung der online-Wahl und die Einberufung einer..

veröffentlicht am 28.10.20 um 19:41

USA unterstützen Drei-Meere-Initiative

Bulgariens Präsident Rumen Radew hatte mit dem stellvertretenden US-Außenminister Matthew Boyce ein Telefongespräch. Während der Unterredung habe Boyce die Unterstützung der USA für die Präsidenteninitiative "Drei Meere" für 2021 in Bulgarien..

veröffentlicht am 28.10.20 um 19:31

Wissenschaftler rufen Bulgaren auf, Epidemie-Maßnahmen einzuhalten

Einige der bekanntesten bulgarischen Wissenschaften der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften im Bereich der Medizin und des Gesundheitswesens appellieren an alle Bulgaren, die mit Covid-19 verbundenen Risiken nicht zu unterschätzen, informiert die..

veröffentlicht am 28.10.20 um 17:33