Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Reaktor 6 im KKW Kosloduj wieder in Betrieb

Foto: KKW Kosloduj

Block 6 des Kernkraftwerks Kosloduj wurde heute Morgen wieder an das nationale Stromnetz angeschlossen. Der Reaktor war am 15. Juni wegen einer geplanten vorbeugenden Wartung eines nicht-nuklearen Transformators und eines anschließenden Lecks im Dampfgenerator abgeschaltet worden. Im Anschluss an die Reparaturen wurden Tests und Prüfungen an den Anlagen gemäß den Anforderungen für einen sicheren Betrieb durchgeführt. Inspektionen durch unabhängige Sachverständige und die Atomaufsichtsbehörde bestätigen nach Angaben des Kraftwerks die Zuverlässigkeit der Ausrüstung und der Systeme. Der Block 5 in Kosloduj arbeitet gemäß dem Zeitplan für die Stromerzeugung, heißt es in der Mitteilung weiter. Aufgrund eines technologischen Fehlers des Personals wurde während der Reparaturarbeiten der Exekutivdirektor des Kraftwerks, Waletin Nikolow, ausgetauscht, berichten Medien.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für das Wochenende

Am Samstag wird es sonnig und heiß sein. Am Nachmittag ziehen ortsweise Wolken auf und es wird regnen. Die Tiefsttemperaturen der Nacht werden zwischen 18 und 23 °C liegen, in Sofia bei 18 °C. Die Höchstwerte erreichen am Tage 35 bis 40 °C, in der..

veröffentlicht am 12.07.24 um 19:45

Partieller Ausnahmezustand wegen Waldbrände

Die Regionalgouverneurin von Plowdiw, Prof. Hristina Jantchewa, hat den teilweisen Ausnahmezustand in Hissarja und Kalojanowo ausgerufen, informiert die BTA. Die Maßnahme wurde wegen der Brände in den Dörfern Pesnopoj und Michilzi bei Hissarja und..

veröffentlicht am 12.07.24 um 17:07

Soldaten und Freiwillige bekämpfen Großbrand im Sredna-Gora-Gebirge

Soldaten und zwei Hubschrauber Mi-17 und Cougar des 24. Luftwaffenstützpunkts in Krumowo beteiligten sich an der Löschung eines Großbrandes im Sredna-Gora-Gebirge in der Flur der Dörfer Pesnopoj, Gemeinde Kalojanowo, und Michilzi, Gemeinde Hissarja...

veröffentlicht am 12.07.24 um 15:41