Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Nicht alle Schulen sollen wegen Corona geschlossen werden

Prof. Angel Kuntschew
Foto: bnt.bg

Keinesfalls können wir von Corona-Infektionsherden in den Schulen sprechen. Ich werde nicht auf Spekulationen reagieren, ob und ab wann der Fernunterricht wiedereigeführt werden soll“, sagte der Hauptgesundheitsinspektor Prof. Angel Kuntschew dem Bulgarischen Nationalen Fernsehen gegenüber.

In Klassen, in denen es infizierte Schüler gibt, wird im Verlauf von 14 Tagen Fernunterricht erteilt. Es sollen einzelne Schulen geschlossen werden, wenn mehrere Klassen betroffen sind.

In diesem Jahr wird es keine Grippe-Ferien geben, sondern wir werden zu einer Ausbildung auf elektronischem Wege übergehen“, verwies Prof. Kuntschew.

mehr aus dieser Rubrik…

Eurofound: Bulgaren lehnen Impfungen innerhalb von EU am meisten ab

Bulgarien gehört zu den EU-Ländern mit dem geringsten Vertrauen in seine nationale Regierung zur Bekämpfung der Pandemie. Es liegt mit 2,7 Punkten (von 10 möglichen) hinter Polen (2,1), Kroatien (2,5) und der Tschechischen Republik (2,9). Das ergab eine..

veröffentlicht am 13.05.21 um 18:38
Vizepräsidentin Ilijana Jotowa

Vizepräsidentin Jotowa für gemeinsame europäische und NATO-Sicherheit

„Es kann nicht nur eine europäische oder nur eine NATO-Sicherheit geben. Nötig sind eine gute und ergebnisreiche Zusammenarbeit sowie Lösungen im Interesse unserer Bürger“ , äußerte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa auf der Online-Konferenz „Der..

aktualisiert am 13.05.21 um 18:28

Erhöhter Migrantendruck auf Bulgarien

Die Versuche illegaler Migranten von Griechenland nach Griechenland einzureisen, haben seit Anfang 2021 im Vergleich zu 2020 zwölfmal zugenommen , brachte der BNR aus eigenen Quellen in den Sicherheitsdiensten in Erfahrung. Die Grenzpatrouillen haben..

veröffentlicht am 13.05.21 um 17:57