Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Arbeiter der Gaspipeline Balkan Stream wurden bei einem Unfall tödlich verletzt

Foto: BTA / Foto: БТА

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Kleinbus auf der Straße zwischen Montana und Widin haben zu einem schweren Unfall mit Toten geführt. Arbeiter vom Bau der Gaspipeline Balkan Stream waren in einem Van unterwegs. Der Fahrer und Beifahrer des Kleinbusses, ein ukrainischer Staatsbürger, wurden beim Unfall getötet. Vier der Arbeiter wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, berichtete die Nachrichtenagentur FOCUS. Die Unfallursache war vermutlich Vereisung des Straßenabschnitts.
Balkan Stream ist die Fortsetzung von Turkish Stream durch das Territorium Bulgariens.

mehr aus dieser Rubrik…

Präsident Radew: Bulgarien hat eine klare Haltung bezüglich Nordmazedonien

Vor der Tagung des Europäischen Rates in Brüssel erklärte Präsident Rumen Radew, dass Bulgarien in den letzten anderthalb Monaten von den europäischen Partnern unter enormen Druck gesetzt wurde, damit die Verhandlungen zum EU-Beitritt der Republik..

veröffentlicht am 24.06.21 um 16:00

Bulgarien und Rumänien mit den meisten Verkehrstoten in der EU

Laut einem heute von Eurostat veröffentlichten Bericht ist die Zahl der Opfer von Verkehrsunfällen in der EU im Jahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 Prozent zurückgegangen. Von EU-weit insgesamt 22.756 Verkehrstoten waren 44 Prozent Fahrer und..

veröffentlicht am 24.06.21 um 14:59
Rossitza Matewa

Urlauber werden nicht wählen können

Die bulgarischen Bürger, die sich am 11. Juli, an dem die vorgezogenen Parlamentswahlen in Bulgarien stattfinden werden, in Urlaub innerhalb des Landes befinden, werden nicht wählen gehen können, wenn sie nicht im Einwohnermeldeamt am Urlaubsort..

veröffentlicht am 24.06.21 um 14:03