Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Die unbekannte Geschichte Bulgariens von Blasius Kleiner ist erneut auf dem bulgarischen Buchmarkt

Das der bulgarischen Geschichte gewidmete Buch des Franziskanermönchs Blasius Kleiner wurde in Bulgarien zum ersten Mal 1977 veröffentlicht. Das Manuskript des Mönchs lag in den Archiven der Franziskaner in Budapest und war längst in Vergessenheit geraten bis es von Karol Telbizov entdeckt und unter der Redaktion des Akademiemitglieds Iwan Dujtschew ins Bulgarische übersetzt wurde.
Es wird angenommen, dass der Mönch ein Nachkomme der Sassi, der deutschsprachigen Bevölkerung von Siebenbürgen, ist und im Kloster in der Stadt Alvinz, heute Vinzul de Jos in Rumänien, gearbeitet hat. Sein Werk „Geschichte Bulgariens“ umfasst die Zeit vom Anfang der bulgarischen Staatlichkeit bis zur Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen im Jahr 1453. Der Autor stützt sich in seiner Erzählung auf zahlreichen, zu der damaligen Zweit zugänglichen Quellen, die er kritisch und tiefgründig hinterfragt. 

mehr aus dieser Rubrik…

„Kapana“ in Plowdiw: Teil des aktiven Kulturerbes in Europa

„Kapana“ in Plowdiw ist das erste Viertel der Kunstindustrie in Bulgarien. Es wurde bereits in die Liste „Cultural Heritage in Action“ jener Städte aufgenommen, die innovative Lösungen für die Erhaltung ihres Kulturerbes entwickelt haben . Die..

veröffentlicht am 22.11.20 um 07:10

Die Nacht der Theater in Corona-Zeiten

Unter dem Motto „Ein Ort, der uns zusammenbringt“ lädt die „Nacht der Theater 2020“ ihre Fans erneut in die Theatersäle ein. In diesem Jahr unterscheidet sich die achte Ausgabe der „Nacht der Theater“ aufgrund des epidemiologische Ausnahmezustands..

veröffentlicht am 21.11.20 um 07:15

Bis Weihnachten „Poesie in der U-Bahn“

Eröffnet wurde die 5. Ausgabe des Projekts „Poesie in der U-Bahn“. Organisiert wird die Initiative vom Polnischen Kulturinstitut und der „Literaturzeitung“. Gedichte von 13 europäischen Autoren sollen in den U-Bahnzügen und der Station..

veröffentlicht am 17.11.20 um 10:57