Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Strengere Kontrolle von Epidemie-Maßnahmen

Foto: BGNES

Seit Beginn des Notstands am 13. März wurden fast 310.000 Menschen in Quarantäne gestellt. Es wurden effektive Strafen für verschiedene Verstöße der Epidemie-Maßnahmen verhängt, gab auf einem Briefing im Parlament Innenminister Hristo Tersijski bekannt. Allein gestern wurden 894 Personen verwarnt, weil sie keine Schutzmaske trugen.  Das Ziel sei jedoch nicht, die Bürger zu bestrafen, sondern sie zu warnen, Maßnahmen für ihre Gesundheit zu ergreifen.


mehr aus dieser Rubrik…

Велислав Минеков

Diskussion zu Fragen des Medieneigentums und -finanzierung

Das Kulturministerium organisiert heute eine Diskussion zum Thema "Der Staat und die Medien", die ein öffentliches Monitoring zu Themen wie Medienbesitz und -konzentration, transparente öffentliche Finanzierung, Meinungsfreiheit und Schutz von..

veröffentlicht am 15.06.21 um 07:30
Стефан Янев

Übergangsregierung erstattet heute Bericht

Die Übergangsregierung will heute vor Journalisten Bericht über ihre Arbeit seit ihrem Amtsantritt vor einem Monat erstatten , teilte der Pressedienst der Regierung mit. Am Briefing nehmen Ministerpräsident Stefan Janew, die stellvertretenden..

veröffentlicht am 15.06.21 um 07:05

Staatsanwaltschaft will Gefängnisse in 10 Städten inspizieren

Der Generalstaatsanwalt Iwan Geschew hat die Inspektionen von Gefängnissen und Gefängniswohnheimen in zehn Städten angeordnet. Es soll untersucht werden, ob verbotene Gegenstände in die Haftanstalten geschmuggelt werden und wer und wie in Heimaturlaub..

veröffentlicht am 14.06.21 um 21:55