Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Weniger Bulgaren planen einen Winterurlaub

Foto: Weneta Nikolowa

Die Coronavirus-Beschränkungen behindern die frühzeitige Planung des Wintertourismus. 600.000 erwachsene Bulgaren oder 11,5 Prozent aller bulgarischen Bürger bereiten sich darauf vor, in der kommenden Wintersaison eine touristische Dienstleistung in Bulgarien in Anspruch zu nehmen. Im Jahr 2019 war ihre Zahl viermal höher.

Die Zahl der Personen, die einen Urlaub in einem Winterresort im Ausland planen, ist im Vergleich zum Vorjahr siebenmal niedriger und beträgt nur mehrere Zehntausend. Das belegt eine Umfrage, die von „Gallup International“ und dem bulgarische Tourismusboard durchgeführt wurde.

Weitere 23 Prozent oder 1,3 Millionen Bulgaren haben vor, Verwandte und Freunde zu besuchen oder in privaten Villen oder Gästehäusern zu übernachten. 59,5 Prozent planen keine Winterferien. Die Bulgaren wollen für ihre Winterferien durchschnittlich 650 Euro ausgeben, während sie im vergangenen Jahr 503 Euro auszugeben bereit waren.

mehr aus dieser Rubrik…

Rumen Draganow: Tourismus erholt sich bei 40-prozentiger Impfung der Bevölkerung

Für den Tourismus ist es wichtig, am 22. Dezember die Arbeit aufzunehmen. Die Branche ist entschieden gegen die Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Winterresorts zu schließen. Das erklärte der Vorsitzende der Konföderation der..

veröffentlicht am 01.12.20 um 12:37

Mineralbäder von Karlowo – Urlaub für Körper und Seele im Sredna-Gora-Gebirge

Ein Luxus-Spa-Hotel in der Kleinstadt Banja, bekannt als Mineralbäder von Karlowo, gehört zu den Finalisten der prestigeträchtigen Balkan Awards of Tourism Industry 2020, die in diesem Jahr auf einer Zeremonie am 4. Dezember in Sofia verliehen..

veröffentlicht am 26.11.20 um 14:48

Die außergewöhnliche Höhle Prochodna und die Felsklöster bei Lukowit

Es ist kaum zu glauben, aber es ist eine Tatsache! Die länglichen, mandelförmigen Augen der Höhle Prochodna sind nicht von Menschenhand geschaffen, sondern die Schöpfung der Mutter Natur. Der Zahn der Zeit hat vor 68 Millionen Jahren die beiden..

veröffentlicht am 25.11.20 um 18:48