Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien auf 12. Platz in der EU in puncto Covid-19-Inzidenz

Доц. Ангел Кунчев
Foto: BGNES

Die Covid-19-Infektionsrate in Bulgarien ist zum ersten Mal seit drei bis vier Wochen unter 600 Fälle pro 100.000 Einwohner gesunken. Das gab der Nationale Gesundheitsinspektor Dr. Angel Kuntschew beim Briefing nach der heutigen Sitzung des Ministerrates bekannt. Damit ist unser Land in Bezug auf die Morbidität in der EU vom 11. auf den 12. Platz gerückt. Dr. Kuntschew wies darauf hin, dass die Sterblichkeitsrate der letzten 14-Tage weiterhin hoch ist und wir diesbezüglich in der EU weiterhin an erster Stelle stehen. Man geht davon aus, dass 10 bis 14 Tage nach der Einführung zusätzlicher Antiepidemiemaßnahmen am 27. November in Bulgarien die Zahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern und auf Intensivstationen sowie die Sterbefallzahlen sinken.

Der Bezirk Kardschali ist der erste, der seit drei Wochen die rote Zone verlässt, erklärte Angel Kuntschew.

Das Parlament hat inzwischen in erster Lesung Gesetzesänderungen verabschiedet, um die Lieferung von Impfstoffen und Covid-19-Tests vorübergehend von der Mehrwertsteuer zu befreien.

mehr aus dieser Rubrik…

Neuberechnung von Renten in erster Lesung verabschiedet

In erster Lesung unterstützten die Abgeordneten mit 127 Stimmen "für" und 1 "gegen" ab dem 1. Juli dieses Jahres die bis Ende Dezember 2017 gewährten Renten neu zu berechnen , informierte die Reporterin Wioleta Aschikowa. Aufgrund schwerwiegender..

veröffentlicht am 05.05.21 um 19:46

Bulgaren wegen Kinderhandel in Deutschland verhaftet

Zwei Bulgaren, ein Mann und eine Frau, wurden in Deutschland festgenommen, weil sie sich an einer kriminellen Gruppe für den Handel mit Neugeborenen auf dem Territorium Griechenlands beteiligt haben. Die Inhaftierung erfolgte in Vollstreckung eines..

veröffentlicht am 05.05.21 um 19:20

Reduzierung von staatlicher Unterstützung für Parteien verworfen

Nach fünfstündigen Debatten im Parlament wurde der Vorschlag der Partei „Es gibt ein solches Volk“, die staatlichen Subventionen für die Parteien von 4 Euro auf 50 Cent pro Stimme zu senken, verworfen. Für die Senkung der Unterstützung stimmten..

veröffentlicht am 05.05.21 um 19:03