Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

60:40-Maßnahme bis September verlängert

Foto: Regierungspresseamt

Auf ihrer heutigen Online-Sitzung beschloss die Regierung, die 60:40-Maßnahme bis September kommenden Jahres zu verlängern. Das teilte Ministerpräsident Bojko Borissow mit. Ferner solle dem Tourismus und dem Verkehrswesen auch weiterhin geholfen werden, indem die Maßnahme 80:20 fortgesetzt wird, wobei ab dem 1. Januar die Hilfe für geschlossene Unternehmen nach der Formel 75:0 berechnet werden soll.

„Heute sehen wir 300 Millionen Lewa (ca. 153 Mill. Euro) des Haushalts 2021 für die 60:40-Maßnahme bis zum kommenden März vor, so dass 180.000 Arbeitsplätze gerettet werden können. Weitere 300 Millionen Lewa (ca. 153 Mill. Euro) sind für diese Maßnahme bis September vorgesehen“, führte Borissow aus. Bislang wurden innerhalb dieser Maßnahme über 627 Millionen Lewa (ca. 321 Mill. Euro) ausgezahlt und 250.000 Arbeitsplätze gerettet.

mehr aus dieser Rubrik…

Eurofound: Bulgaren lehnen Impfungen innerhalb von EU am meisten ab

Bulgarien gehört zu den EU-Ländern mit dem geringsten Vertrauen in seine nationale Regierung zur Bekämpfung der Pandemie. Es liegt mit 2,7 Punkten (von 10 möglichen) hinter Polen (2,1), Kroatien (2,5) und der Tschechischen Republik (2,9). Das ergab eine..

veröffentlicht am 13.05.21 um 18:38
Vizepräsidentin Ilijana Jotowa

Vizepräsidentin Jotowa für gemeinsame europäische und NATO-Sicherheit

„Es kann nicht nur eine europäische oder nur eine NATO-Sicherheit geben. Nötig sind eine gute und ergebnisreiche Zusammenarbeit sowie Lösungen im Interesse unserer Bürger“ , äußerte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa auf der Online-Konferenz „Der..

aktualisiert am 13.05.21 um 18:28

Erhöhter Migrantendruck auf Bulgarien

Die Versuche illegaler Migranten von Griechenland nach Griechenland einzureisen, haben seit Anfang 2021 im Vergleich zu 2020 zwölfmal zugenommen , brachte der BNR aus eigenen Quellen in den Sicherheitsdiensten in Erfahrung. Die Grenzpatrouillen haben..

veröffentlicht am 13.05.21 um 17:57