Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

BNR-Inlandsprogramme „Horizont“ und „Christo Botew“ begehen Jubiläum

| aktualisiert am 04.01.21 um 17:43
Foto: Archiv

Die Inlandsprogramme „Horizont“ und „Christo Botew“ des Bulgarischen Nationalen Rundfunks begehen heute ihr 50jähriges Bestehen. Während „Horizont“ seinen Geburtstag mit einer erneuerten Erkennungsmelodie feiert, widmet ihm „Christo Botew“ eine ganze Reihe von Sondersendungen.

„Horizont“ ist Spitzenreiter, was die Nachrichten und die Berichterstattung aus dem ganzen Land betrifft, während sich „Christo Botew“ als Kulturprogramm etabliert hat.

Die Geschichte begann am 4. Januar 1971, als um 6 Uhr Ortszeit der Sprecher Bogomil Alexiew den Beginn des neuen Informations- und Musikprogramms bekanntgab.

Glückwünsche für unsere Inlandsprogramme „Horizont“ und „Christo Botew“ kamen auch von Präsident Rumen Radew. Der Bulgarische Nationale Rundfunk ist dank dieser beiden emblematischen Programme zur zuverlässigen Informationsquelle avanciert und unterhält in einem dynamischen Umfeld hohe professionelle Standards, so Präsident Radew.

mehr aus dieser Rubrik…

Laura Kövesi

Bulgarische Kandidaten für Delegierte Europäische Staatsanwälte in Frage gestellt

Die Europäische Staatsanwaltschaft habe zusätzliche Informationen über einen Teil der bulgarischen Kandidaten verlangt, die als Delegierte Europäische Staatsanwälte eingesetzt werden sollen. Ihre Ernennung solle vom Kollegium der Europäischen..

veröffentlicht am 03.03.21 um 17:26
Ministerpräsident Bojko Borissow

Einreiseregelungen für Touristen sollen überdacht werden

Ministerpräsident Bojko Borissow ordnete dem Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow an, die Anforderungen an einreisende Touristen neu zu überdenken. Das wurde nach der heutigen Sitzung des Premiers mit dem Nationalen Krisenstab zur..

veröffentlicht am 03.03.21 um 16:43

Bulgarische Seeleute wegen Rauschgiftschmuggel bei Kapstadt festgenommen

Drei bulgarische Seeleute wurde vor der Küste Südafrikas wegen versuchten Schmuggel größerer Mengen Kokain festgenommen, informierte das bulgarische Außenministerium. Laut Angaben der bulgarischen Botschaft in der Hauptstadt Südafrikas Pretoria..

veröffentlicht am 03.03.21 um 16:11