Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Impfung von Älteren ermöglicht liberalere Maßnahmen gegen Covid-19

Д-р Стойчо Кацаров
Foto: БГНЕС

Die gute Organisation der Massenimmunisierung gegen Covid-19 erlaube liberalere Maßnahmen. Diese Meinung äußerte in einem Interview für den BNR Dr. Stojtscho Kazarow, Vorsitzender des Vorstands des Zentrums für den Schutz der Rechte im Gesundheitswesen. 
Der Impfplan hätte zuerst die rasche Immunisierung von Personen über 60 Jahre einschließen müssen, die in Bulgarien über 2 Millionen sind und bei denen die Sterblichkeit am höchsten ist. Das könne binnen zwei Monaten geschehen, so dass das Land bis Ende März alle Beschränkungen aufheben könnte, unterstrich Dr. Kazarow. Ihm zufolge hänge das Misstrauen gegenüber dem Covid-Impfstoff mit dem Misstrauen gegenüber der Regierung zusammen.

mehr aus dieser Rubrik…

18.332 Bulgaren gegen Covid-19 geimpft

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 4.628 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 233 neue Covid-19-Fälle registriert, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Die..

veröffentlicht am 17.01.21 um 08:59
Die Gründer des Shared Workshop: Georgi Komsalatow, Boris Kalajdschiew und Jassen Nedjalkow (v.l.n.r)

Erstes Shared Workshop in Sofia – eine neue Möglichkeit für kreative Ideen

Eine gute Idee ist von unschätzbarem Wert, insbesondere wenn man sich ihr voll und ganz widmet. Auch wenn man in kleinen Schritten auf sie zugeht, wird sie, wenn sie realisiert wird, den anderen Menschen in der Gesellschaft nützlich sein...

veröffentlicht am 15.01.21 um 17:32

Corona-Lage bessert sich auf Dauer

Die Corona-Maßnahmen haben ausgesprochen gute Ergebnisse gezeitigt , teilte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow auf der turnusmäßigen Pressekonferenz zur epidemiologischen Lage in Bulgarien mit. In 15 Regionen Bulgariens sei die..

veröffentlicht am 14.01.21 um 14:43