Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Impfung von Älteren ermöglicht liberalere Maßnahmen gegen Covid-19

Д-р Стойчо Кацаров
Foto: БГНЕС

Die gute Organisation der Massenimmunisierung gegen Covid-19 erlaube liberalere Maßnahmen. Diese Meinung äußerte in einem Interview für den BNR Dr. Stojtscho Kazarow, Vorsitzender des Vorstands des Zentrums für den Schutz der Rechte im Gesundheitswesen. 
Der Impfplan hätte zuerst die rasche Immunisierung von Personen über 60 Jahre einschließen müssen, die in Bulgarien über 2 Millionen sind und bei denen die Sterblichkeit am höchsten ist. Das könne binnen zwei Monaten geschehen, so dass das Land bis Ende März alle Beschränkungen aufheben könnte, unterstrich Dr. Kazarow. Ihm zufolge hänge das Misstrauen gegenüber dem Covid-Impfstoff mit dem Misstrauen gegenüber der Regierung zusammen.

mehr aus dieser Rubrik…

Durch Aufklärungskampagne sollen Kinder lernen, wie die Abholzung der Wälder den Klimawandel beeinflusst

Die erste Aufklärungskampagne ihrer Art "Wald und Klimawandel" unter Beteiligung von Experten für Pädagogik des Waldes soll auf dem Gelände der Südwestlichen staatlichen Forstwirtschaft durchgeführt werden. Die Experten für den Wald werden..

veröffentlicht am 18.04.21 um 08:15

Blickpunkt Balkan

Der „Kanal Istanbul“ ist nicht an den Vertrag von Montreux gebunden Das erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Der „Kanal Instanbul“ habe nichts mit dem Vertrag von Montreux über den freien Schiffsverkehr zu..

veröffentlicht am 16.04.21 um 16:55

Sofia mit buntem Teppich aus Tulpen und Stiefmütterchen

Trotz der epidemiologischen Maßnahmen und des für die Jahreszeit etwas zu kühlen Wetters, gehen viele Einwohner Sofias durch die Straßen und Parks der Hauptstadt spazieren und erfreuen sich an den ersten schwachen Sonnenstrahlen und dem zu sprießen..

veröffentlicht am 14.04.21 um 12:38