Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Borissow: Radew solle seine Haltung zum Fall Nawalny bekanntgeben

Ministerpräsident Bojko Borissow
Foto: BTA

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow forderte Staatspräsident Rumen Radew erneut auf, seine Haltung über die Festnahme des russischen Oppositionsführers Alexei Nawalny bekanntzugeben. „Unsere Haltung der euroatlantischen und demokratischen Gemeinschaft ist, dass Nawalny freigelassen werden muss. Radew soll seine Haltung sagen – man wird es ihm nicht übel nehmen, es ist nichts Schlimmes dabei“, sagte Borissow bei einem Besuch im Ministerium für Umwelt und Wasserwirtschaft, zitiert vom Regierungspresseamt. Laut Borissow stelle die Haltung Bulgariens keine Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Russischen Föderation dar und bedeute keine Verschlechterung der bilateralen Beziehungen. Der Premier meinte, er habe auch noch nicht die Haltung des Staatspräsidenten zur Ausweisung der russischen Diplomaten aus Bulgarien gehört. In Antwort auf die Beschuldigung Radews, Borissow habe nicht auf die Vergiftung des bulgarischen Geschäftsmanns Emilijan Gebrew reagiert, meinte der Premier, dass an diesem Fall die Dienste in Großbritannien arbeiten würden.

mehr aus dieser Rubrik…

Mediziner protestieren erneut

Mediziner haben sich erneut zu einer Protestaktion vor dem Gesundministerium in Sofia eingefunden. Maja Iliewa, Vorsitzende der Medizinergewerkschaft, sagte dem BNR gegenüber, man würde höhere Gehälter verlangen, damit es nicht soweit komme, dass..

veröffentlicht am 01.03.21 um 16:33
Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow

Bei ausreichend Impfstoffmengen sind bis Juni 70% gegen Corona geimpft

„Unser Ziel besteht darin, die Pandemie an der kurzen Leine zu halten, die Menschen zu beruhigen und ihnen die Gewissheit zu geben, dass wir der Seuche erfolgreich entgegenwirken“, sagte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow dem Fernsehsender..

veröffentlicht am 01.03.21 um 10:26

Corona: Mehr Genesene als Neuinfizierte an einem Tag

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 2.531   durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 332 neue Covid-19-Fälle registriert, die 13,1 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 01.03.21 um 09:34