Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Cyber-Angriffe nehmen zu

Foto: Archiv

Im Jahr 2020 wurden nach Angaben der Staatlichen Agentur für elektronische Regierung insgesamt 2.100 Cyber-Vorfälle im bulgarischen Internet registriert. Das ist eine Steigerung von 9 Prozent gegenüber 2019. Der größte Anteil entfällt auf Phishing (47 Prozent) und von Malware (38 Prozent). Zielscheibe der Hacker waren hauptsächlich Gesundheitsbehörden im Zusammenhang mit Covid-19-Informationen. Betroffen waren aber auch Finanzinstitute, an die Drohbriefe mit Lösegeldforderungen gerichtet wurden.

Aufgrund der neuen Homeoffice-Arbeitsweise wurden zunehmend mehr Sicherheitslücken in der Software für die Organisation und Durchführung von Online-Meetings und -Schulungen sowie in der Software für Fernzugriff von den Hackern ausgenutzt, berichtete BTA.

mehr aus dieser Rubrik…

Niedrige Mehrwertsteuersätze bis Ende von epidemischer Notlage

Die Übergangsregierung verlängerte die Wirkung des 9%-Mehrwertsteuersatzes auf Speisen, Erfrischungsgetränke, Bier und Wein, die in Restaurants serviert werden bis zum Ende der epidemischen Notlage. Der Mehrwertsteuersatz von 9 % für Babyartikel, Bücher..

veröffentlicht am 08.12.21 um 17:35

Strengere Covid-Maßnahmen sollte Omikron nachgewiesen werden

Die Behörden in unserem Land erwägen strengere Epidemie-Maßnahmen, sollten sich die derzeit am Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten untersuchten Tests auf Covid-19 als eine Omikron-Variante erweisen. Das teilte der amtierende..

veröffentlicht am 08.12.21 um 17:23

Kyrill Petkow-die meistgesuchte Persönlichkeit aus Bulgarien

Der Name Kyrill Petkow, einer der Vorsitzenden der Partei „Wir setzen die Veränderung fort“ und voraussichtlich der neue Ministerpräsident gehört bei Google zu den meistgesuchten Politikern und Persönlichkeiten aus Bulgarien . Das größte Interesse galt..

veröffentlicht am 08.12.21 um 16:12
Подкасти от БНР