Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Weiterhin hohe Lawinengefahr in Gebirgen

Foto: BGNES

Die Lawinengefahr in den Gebirgen ist nach wie vor hoch. Es gebe sogar Voraussetzungen für eine Verschlechterung der Lage. Daher werde nicht empfohlen, am kommenden Wochenende in den Bergen zu wandern, warnte Terwel Totew vom Bergrettungsdienst in einem Interview für das BNT.
"Der Verkehr selbst entlang der Wintermarkierungen garantiere derzeit nicht die Sicherheit der Wanderer in den Bergen", erklärte Totew. Gestern seien in den Bergen Rila, Pirin und Vitoscha Lawinen niedergegangen, zum Glück gebe es keine Verletzten.

mehr aus dieser Rubrik…

Erste Touristen aus Israel eingetroffen

Die für dieses Jahr ersten israelischen Touristen sind im Ferienort „Goldstrand“ bei Warna eingetroffen. Die Reisegruppe, bestehend aus 125 Urlaubern, landete auf dem Flugplatz von Warna. Die regelmäßigen Flüge von Israel nach Warna werden jeweils..

veröffentlicht am 23.04.21 um 11:01

Virtuelle Ausstellung zeigt Urlaubsmöglichkeiten in Bulgarien

Die zweite virtuelle Ausgabe der Tourismusbörse HOLIDAY & SPA EXPO beginnt in einer sicheren Umgebung mit umfangreichen Inhalten. Bis 18:00 Uhr des 25. April können Interessenten aus aller Welt sowie Spezialisten aus der Tourismusbranche..

veröffentlicht am 22.04.21 um 06:50

Sonnenschirme und Strandliegen bleiben kostenlos

Die Regelung mit den kostenlosen Sonnenschirmen und Strandliegen aus dem letzten Jahr ist gut und funktioniert und wird auch in diesem Jahr angewendet. Dies erklärte die zurückgetretene stellvertretende Ministerpräsidentin Marijana Nikolowa..

veröffentlicht am 15.04.21 um 13:02