Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Pandemie bedroht Rosenproduktion

Foto: agroplovdiv

Die Pandemie habe auch die Parfümindustrie schwer getroffen und damit auch das Rosenölgeschäft. 40% der Ölrosen wurden im vergangenen Jahr nicht abgeerntet. Die Situation sei auch in diesem Jahr kritisch. 
Für die Rosenproduktion könnte dieses Jahr ein verlorenes Jahr werden. Viele Destillerien im Land gaben bekannt, dass sie im Frühjahr keine Kampagne für den Aufkauf von Rosen planen. Sie verfügen nicht über genügend finanzielle Mittel für den Aufkauf und die Verarbeitung von Ölrosen. Außerdem hätten sie genügend Bestände vom Vorjahr, die sie nicht an den Markt gebracht haben, kommentierte für den BNR-Stara Sagora der Vorsitzender des Berufsverbandes der Rosenölhersteller Hristo Nikolow.

mehr aus dieser Rubrik…

47.000 Frauen in Bulgarien mit Erstimpfung von AstraZeneca

In unserem Land wurden fast 47.000 Frauen mit der ersten Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs gegen Covid-19 geimpft. Angaben des Gesundheitsministeriums zufolge beläuft sich die Zahl der mit AstraZeneca Geimpften auf insgesamt ca. 238.000 Personen...

veröffentlicht am 13.04.21 um 13:07

Die neuen Abgeordneten werden am 15. April vereidigt

Präsident Rumen Radew hat ein Dekret zur Einberufung der neu gewählten 45. Volksversammlung am 15. April unterzeichnet , teilte das Pressebüro des Staatsoberhauptes mit. Das Dokument wird voraussichtlich morgen in einer Sonderausgabe des..

veröffentlicht am 13.04.21 um 12:50
Magdalena Kostowa

Sterberate in Bulgarien beängstigend angestiegen

„Die Corona-Epidemie ist eine der Ursachen für die Erhöhung der Sterberate in unserem Land. Im vergangenen Jahr sind 124.000 Menschen in Bulgarien gestorben. Zum Vergleich: in den vergangenen 10 Jahren bewegte sich die Sterblichkeit zwischen..

veröffentlicht am 13.04.21 um 12:00