Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Hoffnung auf eine bessere Sommersaison

Marijana Nikolowa
Foto: BGNES

Die Prognosen gehen davon aus, dass die ausländischen Touristen im Sommer weniger sein werden als während der Sommersaison 2019. Der Inlandstourismus wird voraussichtlich leicht unter dem Niveau von 2019 und nahe der im Jahr 2020 erzielten Ergebnisse liegen, berichtete BTA. Es könnten mehr bulgarische Gäste angelockt werden, die traditionell ihren Urlaub im Ausland verbringen, sagte Tourismusministerin Marijana Nikolowa gegenüber dem Beratungsrat für Tourismus.

Man geht davon aus, dass die bulgarischen Gäste ein relativ großes Interesse an kleinen Resorts sowie am See- und Spa-Tourismus bekunden werden. Probleme bergen die späteren Buchungen, der rückläufige Nutzung des Luftverkehrs sowie die Tatsache, dass Kinder nicht einer Impfung unterliegen, sagte Nikolowa.


mehr aus dieser Rubrik…

Das Dorf Tschawdar mit Unterhaltung für Jung und Alt

Das schmucke Dorf Tschawdar am Fuße des Balkangebirges zeichnet sich nicht nur durch seine asphaltierten Straßen, sanierten Gebäude, neuen Gehwege und seinem wunderschönen Kindergarten aus, sondern durch seine Verwalter aus. Sie wollen,..

veröffentlicht am 02.03.21 um 17:37

Bulgarien besteht auf Reisefreiheit zur Rettung der Tourismusbranche

„Wir befürworten die Einrichtung „schneller grüner Korridore“ für Geimpfte und Bürger, die Covid-19 bereits überstanden haben, wobei die Reisefreiheit der übrigen Europäer in keiner Weise eingeschränkt werden soll. Dieser Schritt muss zur..

veröffentlicht am 01.03.21 um 14:45

Nowoselki-Kloster – eine wenig bekannte Sehenswürdigkeit Bulgariens

Gemeinsam mit dem Verband der bulgarischen Reiseführer hat das Tourismusministerium eine Reihe von Werbevideos vorbereitet, die die wenig bekannten Sehenswürdigkeiten Bulgariens vorstellen. Eines davon ist das Kloster von Nowo selo. Das..

veröffentlicht am 28.02.21 um 08:05