Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bankgebühren enorm gestiegen

Foto: Ani Petrowa

Die Bankgebühren sind im letzten Jahr stark gestiegen. Besonders teuer ist es, wenn die Kunden Bargeld in einer Bankfiliale oder am Geldautomaten abheben, warnte der Unternehmensberater Stefan Hristow. Wenn Kosten gespart werden sollten, müssen die Kunden auf bargeldloses Bezahlen setzen, tiet der Experte in einem Interview für den BNR. 
Innerhalb eines Jahres haben sich die Preise für Bankkontodienste fast verdoppelt. Für Banküberweisung auf Papier werden in der Filiale Gebühren zwischen 1,79 und 2,56 Euro erhoben. Aus dem jährlichen Bulletin der Assoziation der Handelsbanken geht jedoch klar hervor, dass sich die Einnahmen aus Gebühren und Provisionen im Bankensektor für das vergangene Jahr im Vergleich zu 2019 um 6,5% oder 632 Mio. Euro verringert haben.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl hospitalisierter Patienten steigt weiter an

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 25.323 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 3.354 neue Covid-19-Fälle registriert, die 13,2 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 24.10.21 um 10:05

Burgas beteiligt sich an kulinarischen Festivals der Schwarzmeerküche

Saisonale kulinarische Festivals und ein Seminar für lokale Unternehmen werden von der Schwarzmeer-Marke "Black Sea Cuisine" organisiert, um das Schwarze Meer als Destination für den gastronomischen Tourismus zu promoten. Die Idee wird auch von der..

veröffentlicht am 23.10.21 um 07:30

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 23. Oktober, werden kältere und feuchtere Luftmassen eindringen . Die Bewölkung wird aus Richtung Nordwest zunehmen und bereits am Nachmittag wird es in Westbulgarien regnen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 16°C..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:45