Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Schließung von Schulen führt zu frühen Ehen bei Roma

Foto: Iwanka Petrowa

Covid-19 ruft das Problem mit den frühen Ehen in der Roma-Gemeinschaft erneut auf die Tagesordnung, alarmiert Tanja Hristowa, Bildungsexpertin und Koordinatorin im Zentrum für zwischenethnischen Dialog und Toleranz „Amalipe“, informiert die BTA. 
Im Berufsgymnasium in Pasardschik seien seit Anfang des Schuljahres 25 frühe Ehen geschlossen worden. Die Tendenz sei auch in Sliwen sichtbar.
Ein weiteres Problem während der Pandemie sei, dass Computer für den Online-Unterricht fehlen sowie die Fähigkeit, damit umzugehen. „Amalipe hat eine Akademie für Schüler-Mentoren geschaffen. Dort werden mehr als 180 Kinder aus dem ganzen Land geschult, um Gleichaltrige beim Erlernen des Umgangs mit Computern zu unterstützen, fügte Hristowa hinzu. 

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Mittwoch

In den Morgenstunden des 18. Mai werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen 12°C und 18°C absinken; in Sofia um die 15°C. Am Tage wird eine Kaltfront das Land überqueren und für Regen und Gewitter sorgen . Örtlich ist mit größeren..

veröffentlicht am 17.05.22 um 19:45
Dragomir Sakow

Einzelheiten über Unterstützung Bulgariens für die Ukraine werden derzeit geklärt

Verteidigungsminister Dragomir Sakow hat mit seinem italienischen Amtskollegen Lorenzo Guerini die Notwendigkeit besprochen, den bulgarischen Luftstreitkräften bis zum Erhalt der bestellten F-16-Kampfjets vorübergehend Kampfflugzeuge zur Verfügung zu..

veröffentlicht am 17.05.22 um 19:37

Präsident Radew: Deutschland braucht Wasserstoff, Bulgarien kann ihn herstellen

Als führendes Industrieland Europas wird Deutschland künftig viel Wasserstoff brauchen und Bulgarien kann „grünen“ Wasserstoff produzieren. Das erklärte Präsident Rumen Radew bei einem Besuch in Hamburg. Das unmittelbare Problem für Bulgarien und..

aktualisiert am 17.05.22 um 19:26