Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Von der Wunderkraft der Pfauenfedern

Foto: zelensviat.com

Einst schmückten sich die heiratsfähigen Mädchen in Bulgarien mit den Federn verschiedener Vogelarten. Man glaubte, dass sie vor dem sogenannten „bösen Blick“ schützen, Unheil abwenden und sogar bösen Zauber neutralisieren können. Große Kräfte schrieb man speziellen Federn zu; besonders begehrt waren die Pfauenfedern.

In den traditionellen bulgarischen Traumdeutungen heißt es, dass es zum Guten sei, wenn jemand einen Pfau im Traum sieht. Falls man ihn sogar fangen sollte, so werde ein Bursche um das Mädchen freien, oder das begehrte Mädchen einwilligen. Falls sich eine unverheiratete junge Frau im Traum mit einer Pfauenfeder schmücken sollt, so werde man bald um ihre Hand anhalten...

Da jedoch damals in Bulgarien Pfauenvögel noch sehr selten gehalten wurden, waren ihre Federn eine Seltenheit. Wer solche erworben hatte, stellte sie in seinem Haus an einem gut sichtbaren Ort auf – sie sollten allen Gesundheit und Glück bringen.

Der Pfau wird in etlichen bulgarischen Volksliedern besungen - speziell in Hochzeitsliedern, in denen das Brautpaar mit einem Pfauenpärchen verglichen wird.

Mehr über den Pfauenvogel in der bulgarischen Folklore erfahren Sie aus unserem Archivbeitrag „Wie ein Pfau stolzieren“ von Albena Besowska, den Sie hier finden können.

Redaktion: Elena Karkalanowa

Übersetzung: Wladimir Wladimirow



mehr aus dieser Rubrik…

Die Tafel der Bulgaren in Erwartung der Auferstehung Christi

Während für die Katholiken Christus bereits auferstanden ist, befinden sich die orthodoxen Christen noch mitten in der Fastenzeit vor Ostern , die in diesem Jahr bis zum 2. Mai dauern wird. Der Verzicht auf bestimmte Speisen und die..

veröffentlicht am 11.04.21 um 07:40

Ein Museum – Zeuge des Leids der bulgarischen Revolutionäre

Kann ein Gefängnis den Geist der Hoffnung in sich tragen? Ja, es gibt einen solchen Ort, an dem die Freiheit künftiger Generationen mit der eigenen Freiheit bezahlt wurde. Die Rede ist vom Gefängnis-Museum in Weliko Tarnowo, das das Andenken an..

veröffentlicht am 11.04.21 um 06:10

Was wissen wir über die antike Stadt Kabile bei Jambol?

Die einzige in Bulgarien erhaltene große Stadt der alten Thraker befindet sich rund 10 Kilometer vom heutigen Jambol im Südosten des Landes. Im Unterschied zu vielen anderen Siedlungen aus jener Epoche ist Kabile sehr gut erhalten und von den..

veröffentlicht am 10.04.21 um 10:50