Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Experten debattieren, ob Impfung gegen Corona in Bulgarien gerecht ist

Foto: BGNES

Entspricht der Impfplan in Bulgarien den Grundsätzen einer gerechten Verteilung begrenzter Gesundheitsressourcen und wie werden Faktoren wie Mortalität, Infektionswahrscheinlichkeit und wirtschaftliche Bedeutung der jeweiligen Prioritätsgruppen berücksichtigt? Diese Fragen werden heute während einer Podiumsdiskussion erörtert, die unter anderem von der Bulgarischen Gemeinschaft für liberale Demokratie und dem Bulgarischen Helsinki-Komitee organisiert wird.
„Die Tatsache, dass es an Impfstoffen mangelt, sollte dafür sorgen, dass sie korrekt und fair verteilt werden“, sagte gegenüber BNR Assja Paskalewa vom Bulgarischen Zentrum für Bioethik, das zu den Organisatoren des Forums gehört.


mehr aus dieser Rubrik…

Prof. Nikolaj Witanow

Dritte Corona-Welle gehört der Vergangenheit an

„Wir haben die dritte Corona-Welle voll im Griff - sie ist so gut wie vorbei. Die Infektionsrate ist stark rückläufig; es wird erwartet, dass die Zahl der aktiven Fälle unter 35.000 sinkt und 30.000 erreichen wird“, schrieb der Mathematiker Prof...

veröffentlicht am 13.05.21 um 13:53
Vizepräsidentin Ilijana Jotowa

Vizepräsidentin Jotowa für gemeinsame europäische und NATO-Sicherheit

„Es kann nicht nur eine europäische oder nur eine NATO-Sicherheit geben. Nötig sind eine gute und ergebnisreiche Zusammenarbeit sowie Lösungen im Interesse unserer Bürger“, äußerte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa auf der Online-Konferenz „Der..

veröffentlicht am 13.05.21 um 13:40
Janaki Stoilow

Justizminister fordert Überprüfung von Sonderstaatsanwaltschaft und -Gericht

Der Oberste Justizrat stimmte nicht über die vorgeschlagene Erklärung gegen die vorbereitete Auflösung des Sonderstaatsanwaltschaft und des Sondergerichts ab. Janaki Stoilow, Justizminister der Übergangsregierung, ist laut Gesetz auch Vorsitzender..

veröffentlicht am 13.05.21 um 12:11