Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

AstraZeneca-Impfstoff wird bei mangelndem Interesse zurückgezogen

Foto: astrazeneca

Expertenräte von Immunologen, Virologen, Kardiologen und anderen Spezialisten in Bulgarien werden eine dringende Stellungnahme zur Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff gegen Covid-19 abgeben. Das erklärte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow während eines Sonderbriefings, meldete BGNES. Das Interesse an diesem Impfstoff sei erheblich zurückgegangen. Sollte es vollständig abflauen, werde dieser Impfstoff zurückgezogen, versicherte Prof. Angelow.
Den Impfzentren steht derzeit nur der Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung. Das Präparat von Pfizer/BioNTech wird für die Umsetzung der ersten, zweiten und dritten Phase des Impfplans verwendet. Der Mangel an Impfstoffen hat zu Chaos im elektronischen Covid-19-Impfregister geführt, aber es werde nach einer Lösung gesucht. Im Mai würden die Bulgaren real die Möglichkeit haben, sich den Impfstoff auszusuchen, den sie wollen, so Prof. Angelow
Heute sind 62.010 Dosen des Vakzins von Pfizer/BioNTech in Bulgarien eingetroffen. Am 16. April werden 14.000 Dosen des Johnson & Johnson-Impfstoffs und am 26. April weitere 24.000 Dosen davon erwartet.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien begeht Tag des Heldenmutes und seiner Streitkräfte

Mit Salutschüssen, einem Aufmarsch von Ehrenformationen und dem Überfliegen der Hauptstadt Sofia von verschiedenen Staffeln wurde der Tag des Heldenmutes und der bulgarischen Streitkräfte begangen . Getreu der Tradition erhielten am Denkmal des..

aktualisiert am 06.05.21 um 13:48
Denkmal für Oberst Konstantin Kawarnaliew

Skopje behindert Pflege bulgarischer Kriegsgräber

„Wir wollen in Nordmazedonien einige Denkmäler gefallener Soldaten wiederherstellen; die Gespräche laufen jedoch schwierig“, äußerte gegenüber dem BNR-Inlandsprogramm „Horizont“ Iwo Antonow vom Verteidigungsministerium. Er verwies darauf, dass..

veröffentlicht am 06.05.21 um 13:15
Staatspräsident Rumen Radew

Staatspräsident Radew wird Parlament nach 11. Mai auflösen

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew nahm an einer Gedenkveranstaltung am Denkmal der Gefallenen im April-Aufstand im Dorf Radilowo bei Peschtera teil, dem er anlässlich des heutigen Georgstages einen Besuch abstattet, informierte das..

veröffentlicht am 06.05.21 um 10:13
/de/tourism/listight">